Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Buchtipps

Interview mit Annette Wulf zum Thema „Was gibt es Neues auf der Messe Kind und Jugend“

Wolltet Ihr schon immer wissen, welche Neuigkeiten es auf der Kind & Jugendmesse im Bereich Zwillingsbedarf gab? Dann hier Annettes Antworten lesen!

Annette Wulf ist Zwillingsmutter, aber nicht nur das. Seit über 10 Jahren betreibt sie den onlineshop Zwillingsburg (www.zwillingsburg.de). Sie hat uns erzählt, welche neuen praktischen Produkte sie auf der Messe Kind + Jugend, die jährlich in Köln stattfindet, gefunden hat.

Zwillingsratgeber: Was gibt es Neues auf der diesjährigen Messe Kind + Jugend in Köln?

Annette Wulf: Wie jedes Jahr findet man sehr innovative Artikel auf der Messe in Köln, allerdings liegt der Fokus bei den Herstellern stets auf dem riesigen Einlingsmarkt. Das ist einerseits nachvollziehbar, aber als Mehrlingsspezialist muss man dort Stand für Stand abklappern und nach der Stecknadel im Heuhaufen suchen, um Interessantes für seine Kunden mit Zwillingen und Drillingen zu entdecken.

Zwillingsratgeber: Was war das interessanteste neue Produkt für Dich?

Annette Wulf: Es hat mich grundsätzlich gefreut, dass die Lieferanten, die sich ohnehin um die Nische Mehrlinge kümmern, in diesem Bereich ihre Produkte immer weiter entwickeln und ausbauen. Insofern gab es dieses Jahr keinen großen Überraschungseffekt bezüglich eines ganz neuen Produktes, sondern eher erfreuliche Weiterentwicklungen.

Zwillingsratgeber: Kann man denn immer neue Produkte „erfinden“?

Annette Wulf: Das denke ich schon, dass man immer neue Produkte erfinden kann, der Einlingsmarkt zeigt dies ja sehr deutlich. Schnuller, die aussehen wie Bonbons, und daher nicht mehr vom Baby ausgespuckt werden sollen, Kamera und Sensoren auf der Matratze eines Babys, die über Blue Tooth Alarm auslösen, sobald das Kind 20 Sekunden lang nicht atmet, usw. – unter anderem ermöglicht allein der technische Fortschritt immer wieder Innovationen.

Zwillingsratgeber: Im Kinderwagenbereich bleibt ja meist alles beim Alten, also vielleicht gibt es mal ein anderes Design, eine neue Farbe der Sitzbezüge, aber das Rad kann man nicht immer wieder neu erfinden. Wie ist Dein Eindruck?

Annette Wulf: Ja, genau das gilt für den Kinderwagenbereich. Die Hersteller bieten den Eltern immer mehr stylische Wagen an. Ganz nach Pippi Langstrumpfs Motto  „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ streben viele Eltern heute nach einem besonderen Auftritt für ihre Kleinen. Ein ganz großer Trend auf der Messe waren daher individualisierte Produkte. Da wird der Kinderwagen vom Transportmittel zum echten Hingucker mit Zusatzfunktion. Lifestyle hält Einzug, wo es vorher um den einfachen Nutzen und die richtige Farbe ging. Doch die neuen Modelle sind nicht nur funktional und stylisch, sie bieten beispielsweise oft auch ein Sicherheits-Plus an wie auffällige Reflektoren oder Blinklichter – perfekt nicht nur für die dunkle Jahreszeit.

Zwillingsratgeber: Zu welcher Art Kinderwagen (mal abgesehen vom Hersteller) würdest Du Zwillingseltern raten?

Annette Wulf: Ich empfehle Zwillingseltern grundsätzlich ein Kinderwagenmodell, bei dem die Kinder nebeneinander sitzen. Da gibt es keine Rangeleien, wer vorne sitzen darf, die Sitze können unabhängig vom anderen Kind in die gewünschte Sitz- oder Liegeposition gestellt werden, die Hebelwirkung beim Ankippen vor den Bordsteinen ist idealer im Vergleich zu den langen Modellen, bei denen die Kinder hintereinander sitzen, und die Kinder können miteinander kommunizieren. Allerdings gibt es auch Eltern, die aufgrund der örtlichen Gegebenheiten unbedingt ein Modell benötigen, das besonders schmal ist (weil Sie z.B. sonst nicht in einen Bus oder in eine Straßenbahn einsteigen können). Für diese speziellen Anforderungen bieten die Hersteller selbstverständlich Alternativen an.

Zwillingsratgeber: Du hast Dich auf das Aufspüren von besonders praktischen Produkten verlegt. Was hast Du auf der Messe gefunden?

Annette Wulf: Wie bereits erwähnt, sind die großen Überraschungen ausgeblieben, aber z.B. führen wir bereits einen klappbaren Reiselaufstall im Sortiment, der outdoorgeeignet ist. Diesen wird es bald mit einem (Sonnen-) Dach und wattierter Unterlage geben. Zudem haben wir ein sehr schönes Möbelstück entdeckt, das von zwei Kindern gleichzeitig als Spieltisch genutzt werden kann. Erwähnenswert sind noch Fotokarten, die man zusammen mit den Babys fotografieren kann, für spezielle Zwillingsmomente im ersten Lebensjahr,  z.B. „heute haben wir uns das erste Mal angelächelt“ usw.

Zwillingsratgeber: Wirst Du diese Produkte auch in das Programm der Zwillingsburg einbauen?

Annette Wulf: Alle nützlichen und schönen Produkte, die ich selbst als Zwillingsmutter anderen Mehrlingseltern persönlich empfehlen kann, werden auf jeden Fall ins Sortiment aufgenommen.  Darüberhinaus werde ich im November in Ingolstadt einen kleinen  „Showroom“ eröffnen, in dem es eine exklusive Auswahl an den praktischsten Begleitern für Mehrlingseltern anzufassen gibt, bevor man sich für sie entscheidet und bei uns online bestellt – oder gleich mitnimmt.

Zwillingsratgeber: Du bist auch Autorin eines Buches mit dem Titel „Ausstattungsgeber für Zwillings- und Drillingseltern“. Was war Dir dabei wichtig?

[produkte orderby=“date“ order=“desc“ include=“10823″ layout=“list“ review=“false“ detail_button=“true“ buy_button=“true“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“]

Annette Wulf: Wichtig ist mir zusammen mit meiner Co-Autorin Gisela Otto, dass werdenden Mehrlingsseltern zusammengefasst ein Überblick gegeben werden kann, welche Kinderwagen, Möbelstücke und Accessoires es gibt, die das Leben mit Mehrlingen vereinfachen können. So muss man sich die Ausstattung nicht selbst mühevoll im Internet zusammensuchen. Gerade für uns Mehrlingseltern kommt es doch darauf an, ein bisschen Komfort in den Alltag einzubauen. Und was natürlich auch wichtig ist: man verhindert Fehlkäufe, wenn man sich an den Erfahrungen anderer Eltern orientiert.

Zwillingsratgeber: Wird der Ratgeber denn aktualisiert?

Annette Wulf: Der Ausstattungsratgeber wird ein- bis zweimal pro Jahr aktualisiert, verkauft wird stets die aktuellste Auflage.

Zwillingsratgeber: Sind da nur Produkte drin, die Du in Deinem online-Geschäft führst?

Annette Wulf: Selbstverständlich kommen darin auch Produkte vor, die wir nicht in unserem Onlinegeschäft verkaufen. Wir wollen ja einen möglichst umfassenden Überblick geben.

Der Ratgeber beansprucht natürlich auch nicht, alle auf dem Markt erhältlichen Produkte vollständig abzudecken. Das wäre ja dann ein Buch in Telefonbuchstärke. Aber wir freuen uns auf jeden Fall, wenn uns Eltern Informationen zukommen lassen, wenn sie ein spannendes Produkt entdeckt haben, das sie anderen Eltern weiterempfehlen wollen.

Zwillingsratgeber: Gibt es denn auch Statements von anderen Eltern in Deinem Buch?

Annette Wulf: Ja, das ist uns sehr wichtig. Zwillingseltern orientieren sich vor allen an anderen Eltern. Sie vertrauen einfach anderen Zwillingseltern mehr als jedem Verkäufer. Und das ist auch gut so. Die Eltern, die in unserem Buch zu Wort kommen, haben die Produkte ja im Alltag getestet. Sie wissen worauf es ankommt und können werdende Zwillingseltern mit ehrlicher Überzeugung quasi „beraten“.

Zwillingsratgeber: Wann kommt die neue, aktualisierte Auflage raus und wo kann man die kaufen?

Annette Wulf: Der Ausstattungsratgeber ist gerade in der dritten Auflage ganz frisch herausgekommen. Er ist jetzt sogar 20 Seiten dicker als vorher. Es sind einige neue Produkte drin, aber auch neue statements von Zwillings- und Drillingseltern. Kaufen kann man das Buch im gesamten Buchhandel, auf www.zwillingsburg.de, bei www.twins.de und auch bei Amazon. Leider bildet Amazon noch das alte Cover ab – die sind halt nicht so schnell wie wir. 🙂

[produkte orderby=“date“ order=“desc“ include=“10823″ layout=“list“ review=“false“ detail_button=“true“ buy_button=“true“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“]

Zwillingsratgeber: Hast Du denn damals, als Deine Zwillinge geboren wurden, so viel Information gehabt?

Annette Wulf: Leider nein. Als Victoria und Patricia vor 14 Jahren geboren wurden, war ich weitestgehend auf mich selbst gestellt, bzw. man hatte halt die Erfahrungen der anderen Eltern, die man auf Zwillingsflohmärkten treffen konnte. Bücher zu diesem Thema gab es nicht. Im Internet war auch noch nicht so viel los. Da ist es heute schon wesentlich leichter, an gute Information zu kommen.

Zwillingsratgeber: Vielen Dank für das Interview und die gute Spürnase für Dinge, die Zwillings- und Drillingseltern den Alltag erleichtern.

Zwillingsmutter (Jungs) + 1 (Tochter), Musik-, Indien- und Lyrikfan. Arbeitsmässig habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite als Head of Online-Marketing für einen Finanzdienstleister. Falls Du Fragen zum Marketing / SEO für deine Webseite hast, kannst Du mich gerne einfach anschreiben.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Feedback

Werbepartner

www.babywalz.de

Melde Dich für unseren Newsletter an

Themen

Ratgeber

In dem E-Book "Schwanger mit Zwillingen" erfährst du alles, was man über Schwangerschaft & Erstausstattung von Zwillingen wissen muss. Mehr erfahren

Hier könnt Ihr noch ein Interview mit mir nachlesen, es geht um den Umgang mit Demenz in der Familie.

Weitere Beiträge in Buchtipps