Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Schwangerschaftskalender für Zwillinge

1 von 10

1.– 4. Schwangerschaftswoche (SSW) der Zwillingsschwangerschaft

Herzlichen Glückwunsch! Dich hat die freudige Nachricht einer Schwangerschaft erreicht. Nun kommt eine aufregende Zeit auf dich zu. Vielleicht wirst du dich mit anderen Schwangeren oder Müttern austauschen und dich in das Thema Schwangerschaft einlesen. Vor allem die stetige Entwicklung wird dich interessieren. Zu erfahren, was genau nun in deinem Bauch vor sich geht und wie ein Mensch ensteht und heranwächst, erfüllt eine werdende Mutter mit großem Glück. Du wirst viele Schwangerschaftskalender finden, die dir aufzeigen, wie sich ein Embryo und später der Fötus in deinem Bauch entwickelt. Doch was, wenn dich Zwillinge erwarten? Hier kannst du nachlesen, wie die Entwicklung von Zwillingen während der Schwangerschaft vonstatten geht.

Bei Zwillingen gibt es verschiedene Merkmale. So gibt es eineiige und zweieiige Zwillinge. Ob Zwillinge nun eineiig oder zweieiig sind, hängt von der Anzahl der befruchteten Eizellen ab. Werden zum selben Zeitpunkt zwei Eizellen unabhängig voneinander befruchtet, entstehen somit zweieiige Zwillinge. Sie nisten sich beide in der Gebärmutter ein und haben je eine eigene Plazenta, von der sie versorgt werden.

Eineiige Zwillinge entstehen, wenn eine einzelne Eizelle befruchtet wird und diese sich auf dem Weg zur Einnistung teilt. Diese Teilung erfolgt meist nur wenige Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Erfolgt die Teilung innerhalb der ersten drei Tage, nisten sich somit zwei Embryos mit zwei Plazenten in der Gebärmutter ein und reifen dort heran. Eine Trennung zwischen dem 4. und dem 8. Tag bedeutet, dass zwei Embryonen in zwei Fruchthöhlen heranwachsen, die sich jedoch eine Plazenta teilen. Sie werden beide von einer Plazenta versogt und sind somit auch über diese miteinander verbunden. Erfolgt die Trennung erst nach dem achten Tag, teilen sich beide Embryos sowohl die Plazenta als auch eine Fruchtblase.

Zu siamesischen Zwillingen kommt es, wenn die Trennung erst nach dem 13. Tag erfolgt. Hierbei werden die Zwillinge oftmals nicht mehr vollständig getrennt und wachsen an bestimmten Körperstellen zusammen, manchmal teilen sie sich auch wichtige Organe. Diese Zwillinge werden später in der Regel operativ voneinander entfernt.

Ob und welche Form von Zwillingen du erwartest, wird dir dein Arzt mithilfe eines Ultraschalls schnell sagen können.

Fakt ist: Deine Zwillinge sind nun fest in dir verankert und noch winzig klein. Ab sofort teilen sie sich ihren Lebensraum und wachsen gemeinsam in dir heran.

Was Du in dieser Zeit der Schwangerschaft mit tun solltest:

  • ernähre Dich gesund und vitaminreich achte auch auf einen ausreichende Eisenzufuhr nimm Folsäure ein (Gefahr von Fehlbildungen wird dadurch reduziert)
  • achte auf eine ausreichende Zufuhr an Vitamin B6 (verhindert mitunter die lästige Übelkeit der Frühschwangerschaft)
  • Frauenarztbesuch, Zahnarztbesuch (Zahnentzündungen stehen im Zusammenhang mit Frühgeburten) & Impfstatus überprüfen

Was Du jetzt brauchen könntest: