Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Speziell für Zwillingseltern

Windeln im Test

Die Windel ist eines der wichtigsten Produkte für den Nachwuchs, welche die Eltern kaufen müssen. Die Ära der klassischen Windel aus Stoff gehört dabei längste der Vergangenheit an. Heute sind die Einwegwindeln aufgrund ihre höheren hygenischen Aspektes bei Eltern meistens viel beliebter.

Die Kinder werden trocken gehalten und haben von den Produkten auch einen besseren Tragekomfort zu erwarten. Doch welche Windeln sind wirklich gut?

Stoffwindeln, Spucktücher, Schmusetuch, Mullwindeln

Frengood weiche Mullwindeln

Diese Mullwindeln (70 x 70 cm) bestehen aus 100% reine Baumwolle. Gerade am Anfang ist es wichtig, das man sie oft, bei den vom Hersteller empfohlenen 95 ° wäscht, da die Mullwindeln somit weicher im Gebrauch werden, was Dir die Haut Deines Babys danken wird. Selbstverständlich sind sie für den Trockner geeignet und lassen sich unbeschwert bügeln. Durch die reine Baumwolle sind die Windeln, welche auch als Spucktücher benutzt werden können, ideal für Allergiker, denn sie haben im Gewebe keinerlei Schadstoffe. Diese Eigenschaften und die Ausgleichung der Körperwärme machen diese Mullwindeln zum idealen Begleiter durch den Alltag mit deinen Babys: ob als Mullwindel, Spucktuch, Unterlage, Schultertuch nach dem Stillen, Lätzchen oder gar als Schmusetuch – für jede mögliche Situation sind diese Mullwindeln von großem Nutzen.

[produkte orderby=“date“ order=“desc“ include=“10287″ layout=“list“ review=“false“ detail_button=“false“ buy_button=“true“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“]

Welche Windeln gibt es sonst noch?

Die häufigste Form der Windeln sind die sogenannten Einwegwindeln. Diese gibt es in den verschiedensten Größen und auch Modellen. Der wohl bekannteste Hersteller solcher Windeln ist Pampers. Dabei kann man sich auf Erfahrung und hohe Qualität verlassen. Dann gibt es noch die speziellen Windelhöschen und Windelslips. Diese sind schon für etwas größere Kinder gedacht, welche gerade den Umstieg von der Windel auf das Töpfchen durchleben. Auch Windeln, welche für einen speziellen Zweck entwickelt wurden, sind im Handel erhältlich. So findest du zum Beispiel Schwimmwindeln, welche sich im Wasser nicht auflösen.

Was musst du beim Kauf beachten?

Grundsätzlich ist in erste Linie die Passform der Windel entscheidend. Dies ist wichtig, damit auch wirklich alles trocken bleibt. Windeln sind in den verschiedensten Größen erhältlich. Dabei orientieren sich diese am Gewicht des Kindes. Moderne Windeln haben Klettverschlüsse, welche sich an die Figur des Säuglings optimal anpassen. Die Windel darf weder zu locker, noch zu fest sitzen um optimal zu arbeiten. Dies ist auch wichtig, damit die Bewegungsfreiheit des Babys nicht zu stark eingeschränkt wird. Hochwertige Windeln sind außerdem hautverträglich und sollten keine Allergene beinhalten. Somit werden Hautreizungen des Säuglings verhindert. Ein weitere Aspekt für die Kaufentscheidung ist die Haltbarkeit. Natürlich können Einwegwindeln nur einmalig verwendet werden. Stoffwindeln können dahingegen gewaschen und wiederverwendet werden. Ob das allerdings wirtschaftlicher ist, aufgrund der Wasser- und Stromkosten, musst du selber abwägen.

windeln-testen

Ist teuer auch besser?

Natürlich sind die Windeln von Pampers immer noch der absolute Spitzenreiter. Besonders das Modell Pampers Active Fit konnte mit der Bestnote von Stiftung Warentest überzeugen. Diese Produkte erreichten die Note „sehr gut“ sowohl im Tragekomfort, als auch in der Funktionalität. Aber auch spezielle Ökowindeln, wie Produkte der Marke Babylove, konnten durchaus überzeugen. Diese Windeln konnten besonders damit auftrumpfen, dass sie keinerlei bedenkliche Inhaltsstoffe aufweisen.
Doch teuer ist nicht gleich besser. Auch die Produkte vom Discounter schneiden gut bis sehr gut ab. Ein sehr zu empfehlendes Produkt ist die Babylove Aktiv Plus Premium Windeln. Dabei handelt es sich um eine Eigenmarke der Drogerie DM. Diese saugt die Nässe optimal auf und passt sich der Figur des Babys hervorragend an. Somit stehen auch die günstigeren Modelle, welche es schon ab 15 Cent pro Stück gibt, dem Marktführer Pampers in nichts nach.

 

 

Weiterführende Links

http://einerschreitimmer.com/windeln-aus-dem-briefkasten-wir-testen-lillydoo/

 

Zwillingsmutter (Jungs) + 1 (Tochter), Musik-, Indien- und Lyrikfan. Arbeitsmässig habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite als Head of Online-Marketing für einen Finanzdienstleister. Falls Du Fragen zum Marketing / SEO für deine Webseite hast, kannst Du mich gerne einfach anschreiben.

Wer schreibt hier?

Feedback

www.babywalz.de

Melde Dich für unseren Newsletter an

Themen

Ratgeber

In dem E-Book "Schwanger mit Zwillingen" erfährst du alles, was man über Schwangerschaft & Erstausstattung von Zwillingen wissen muss. Mehr erfahren

Hier könnt Ihr noch ein Interview mit mir nachlesen, es geht um den Umgang mit Demenz in der Familie.

Weitere Beiträge in Speziell für Zwillingseltern