Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Geburt von Zwillingen

Du wirst demnächst Mama und wirst sogar Zwillinge bekommen. Das heißt, an einem einzigen Tag das doppelte Glück erhalten. Doch natürlich bist Du Dir auch Deiner großen Verantwortung gegenüber dem doppelten ungeborenen Leben bewusst und machst Dir wahrscheinlich in den letzten Wochen und Monaten Gedanken darüber, wie die Geburt Deiner Kinder ablaufen wird.

Der Kaiserschnitt ist eine häufig gewählte Form bei einer Zwillingsgeburt

Natürlich wirst Du Dir Gedanken darüber machen, ob es sinnvoll ist, die Zwillinge mit einem Kaiserschnitt zu gebären oder die Geburt doch noch natürlich ablaufen kann. Wenn der Arzt im Vorfeld eigentlich keine Komplikationen für die Zwillingsgeburt sieht, kannst Du auf jeden Fall als erstes eine normale, vaginale Geburt planen. Denn die Vorbereitungen für einen Kaiserschnitt sind im Kreissaal schnell gemacht, wenn es während der Wehen bei der Zwillingsgeburt einmal zu Komplikationen kommen sollte. Aber natürlich kannst Du Dich auch schon von Anfang an für eine Kaiserschnittgeburt entscheiden, wenn es Dir so das Gefühl gibt, auf Nummer Sicher zu gehen. Der Vorteil für einen Kaiserschnitt ist hierbei natürlich, dass Du nicht erst die Wehen abwarten musst, um ins Krankenhaus zu gehen. Denn für einen geplanten Kaiserschnitt wird vorab ein Termin bestimmt, an dem die Operation durchgeführt werden soll. So kann Deine Zwillingsgeburt entspannter verlaufen und Du kannst Deine Zwillinge ohne große Komplikationen schnell im Arm halten. Denn die starken Wehen entfallen bei einer Geburt mit Kaiserschnitt nach Termin.

Welche Komplikationen könnte es bei einer Mehrlingsgeburt geben?

Wie die Zwillingsgeburt abläuft, hängt vor allem davon ab, wie diese am Ende kurz vor der Geburt im Uterus platziert sind. Bei nur einem Baby liegt dieses meist mit dem Kopf nach unten, aber bei Zwillingen sieht dies meist anders aus. Denn bei nur etwa der Hälfte aller Geburten liegen beide Zwillinge so optimal mit dem Kopf nach unten, dass man hier eine vaginale Geburt vornehmen könnte. Meist ist es so, dass zwar ein Baby mit dem Kopf nach unten liegt, das andere allerdings in der sogenannten Beckenlage, also den Popo oder die Füße nach unten richtet. Doch dies ist für Ärzte und Hebammen meist noch kein Grund, die Babys mit einem Kaiserschnitt auf die Welt zu holen. Denn das erste Baby mit dem Kopf nach unten wird durch die Wehen noch schneller hinausgedrückt, das zweite, in falscher Stellung liegende Baby kann durch den Arzt noch vor der Geburt in die richtige Lage gedreht und unter Umständen mit der Zange geholt werden.

Produkte von Amazon.de

Eine Zwillingsgeburt am besten in einer Klinik mit angeschlossener Kinderklinik planen

Wenn Du Zwillinge bekommst, dann haben Dir Dein Frauenarzt oder Deine Hebamme wahrscheinlich schon von einer Hausgeburt abgeraten. Denn gerade wenn man Zwillinge bekommt, können die Komplikationen bei einer Geburt größer sein und dann ist es besser, Ärzte in der Nähe zu haben.

So kommt es bei Zwillingen häufiger vor, dass die Wehen um Wochen zu früh einsetzen, da die Kinder keinen Platz mehr im Bauch ihrer Mutter haben. Daher ist es bei einer Frühgeburt unumgänglich, in direkter Nähe zu einer Kinderklinik zu entbinden, wenn die Babys als erstes kinderärztlich versorgt werden müssen und unter Umständen länger im Krankenhaus, zum Beispiel in einem Brutkasten, bleiben müssen.

Eine Klinik mit angeschlossener Kinderklinik ist daher bei solchen Komplikationen der bessere Platz, um eine Zwillingsgeburt durchzuführen. Natürlich wäre eine Hausgeburt in der eigenen Umgebung ein angenehmerer Platz für viele werdende Mütter, doch hier sollte die Sicherheit der Zwillinge im Vordergrund stehen.

Die Wahl des Arztes hat Einfluss auf die Art der Geburt

Wenn Du Dir sicher bist, dass Du auf eine Operation verzichten möchtest und dieser nur durchgeführt werden soll, wenn während der Wehen Komplikationen eintreten, dann solltest Du auf jeden Fall einen Arzt wählen, der schon die ein oder andere Zwillingsgeburt durchgeführt und bereits mehrere Zwillinge ins Leben geholt hat, indem er die Wehen der werdenden Mütter abgewartet und nur einen Kaiserschnitt im Fall von Komplikationen durchgeführt hat.

Denn ein solcher Arzt kennt sich bereits mit einer Zwillingsgeburt aus, und für den Kaiserschnitt nur im Notfall durch, wenn zum Beispiel der Geburtskanal trotz Wehen zu eng ist und die Zwillinge nicht auf natürlichem Weg nach Außen gelangen. So kannst Du Dir dann sicher sein, dass Deine Zwillinge nur im Falle von Komplikationen während der Wehen im Kreissaal mit einem Kaiserschnitt geholt werden.

Die besten Ratgeber-Bücher

Aktuelle Beiträge zum Thema Geburt von Zwillingen

Tipps zur Gestaltung von Geburtskarten

Sind die Zwillinge erst einmal da und wohlauf, ist die Freude von allen Seiten groß. Verwandte, Freunde, Nachbarn, alle wollen ...
Weiterlesen …

Taufgeschenke für Zwillinge

Die Taufe ist einer der wichtigsten Tage im Leben des Kindes, der Eltern und der Paten. Das Heilige Sakrament wird ...
Weiterlesen …

Ein wunderbares Geschenk für Zwillinge

Wenn Zwillinge auf die Welt kommen, ist die Freude bei Verwandten und Bekannten groß. Doch es stellt sich auch die ...
Weiterlesen …

Geburtstermin – Wann kommt der Nachwuchs?

Sobald eine Frau weiß, dass sie schwanger ist, beginnt die Rechnerei. Wann wurde das Baby gezeugt? Wann kommt es auf ...
Weiterlesen …