Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Interviews

Interview mit Drillingsmutter Jana

Interviews mit Mehrlingseltern. Diesmal mit Jana von drillingsnadel.de

Heute eine weitere Folge der Interviews mit Mehrlingseltern. Diesmal mit Jana von drillingsnadel.de

Stelle dich doch einfach mal kurz unseren Lesern vor.

Ich bin Jana, 38 Jahre alt und habe einen „sturmerprobten“ Mann und 6 zauberhafte Kinder. Die Große ist 12, die Zweitälteste 10, unser Fußballer 8 und das Trio wird Ende August 6 Jahre alt. Beruflich bin ich im IT-Bereich eines Kreditinstituts tätig.

Du nähst ja Drillings- bzw. Mehrlingskleidung, weil du selber Drillinge hast, was war dein/euer erste Gedanke, als ihr erfahren habt, dass es Drillinge werden?

Ich habe gelacht und geweint gleichzeitig. Zum einen freute ich mich über die Schwangerschaft, aber der Informationsfluss im Schnelldurchlauf, in ca. 6 Monaten mit 3 Frühchen, bzw. insgesamt 6 Kindern, konfrontiert zu werden, überforderte mich. Mich plagte auch das schlechte Gewissen meinen drei schon vorhandenen Kindern gegenüber, weil bereits bei Schwangerschaftsinfo klar war, dass ich zuhause mehrere Wochen ausfallen werde, ausgerechnet zum Geburtstag und Einschulungszeitraum der Großen.

Die Erstreaktion meines Mannes war, nach einem größeren Auto zu googeln.

Wie hat Euer Umfeld auf diese Nachricht reagiert?

Sehr verschieden. Die spontane Frage einer Nachbarin werde ich nicht vergessen: „Was muss ich tun bzw. was darf ich auf keinen Fall tun, damit mir das nicht auch passiert?“

Viele Freunde und Familienmitglieder haben schon sehr frühzeitig ihre Unterstützung ausgesprochen. Wobei hier einer meiner Lieblingssprüche ist: „Die Spreu trennt sich vom Weizen.“ Es gab Mitmenschen, die sah man monatelang nicht wieder. Andere wiederum, mit denen man nicht gerechnet hätte, standen bei uns recht regelmäßig auf der Matte.

Wie empfandest du die Belastung mit drei gleichaltrigen Säuglingen? Gab es Unterstützung?

Mein Mann war Vollzeit arbeiten, damals war das Elterngeld-/Elternzeit-Gesetz noch nicht so flexibel. Schwiegermutter packte teilweise von morgens bis abends bei uns mit an und eine Freundin war 8 Stunden je Woche als Tagesmutter bei uns im Haushalt tätig. Für die Große, frisch eingeschult, hatten wir Fahrgemeinschaft in der Nachbarschaft, eine Familie die uns allgemein auch noch seeeeehr viel half.

Wie wichtig war/ist dir die indivuelle Entwicklung von euren Drillingen? Und wie habt ihr das gehandhabt?

Individuelle Entwicklung geht nur im begrenzten Rahmen, soweit die Kinder das auch WOLLEN und ZULASSEN. Oft haben Mehrlinge, wie übrigens einzeln nacheinander geborene Geschwister auch, identische Interessen, Wünsche und Bedürfnisse. Unsere Kinder empfinden ungleiche Behandlung oft als Ungerechtigkeit. Dies ist eine schwierige Gratwanderung. Bei uns bekommt jedes Kind, was es braucht. Mal sind es individuelle Einzelentscheidungen, oft auch „mittige“ Kompromisse, die das gemeinsame Familienleben ausmachen.

Wenn man auf deine Webseite klickt, sieht man Drillings- & Mehrlingskleidung – seit wann nähst du denn?

Seit ca. 3,5 Jahren „hänge ich an der Nadel“ 🙂 …die letzten 2 Jahre sehr intensiv, d.h. täglich.

Wie kam es zu deiner Entscheidung, Kleidung für Drillinge zu nähen?

Auch schon bei meinen beiden Ältesten mochte ich es, wenn die Geschwisterkleidung zusammen passt, manchmal identisch, jedoch oft und gern ähnlich bzw. gegengleich. Bei unseren Drillingen (2 Jungen und 1 Mädchen) kam dann die Herausforderung hinzu, dass das Angebot an Kleidung in dreifacher Ausführung teilweise extrem überschaubar ist (damit meine ich bezahlbare Shops, nach „oben“ ist natürlich noch Luft). Wir brauchen entweder drei geschlechtsneutrale Stücke oder 1 Mädchenteil, das zu 2 identischen oder ähnlichen Jungenteilen passt. Klar, man könnte nicht darauf achten und einfach Querbeet Einzelteile kaufen, aber ich mag es, wenn die Kinderkleidung zueinander passt. Mehrlinge sind etwas Besonderes und es macht mir Spaß, Kleidung bzw. Stoffe miteinander zu kombinieren, um das Besondere darzustellen…hervorzuheben. Dieser Stolz macht den Schweiß wett, dessen es oft bedarf, um den Alltag zu wuppen.

Du bietest ja auch Kleidung für Frühchen an, ab welchen Größen denn?

Da bin ich flexibel, die Nachfrage wird das Angebot regeln.

Magst du uns ein wenig über deine Pucksäcke erzählen? Sind diese für Mehrlingsfrühchen geeignet?

Drillinge sind fast immer Frühchen, die durchschnittliche Schwangerschaftsdauer liegt bei 30-32 Wochen. Danach folgen Wochen des Aufpäppelns in der Klinik, bei manchen Kindern leider auch mit gravierenden Problemen, das darf man nicht vergessen!

Ein Großteil der Mehrlinge mit erfreulich positivem Verlauf werden nach meinen Beobachtungen noch vor rechnerischem Entbindungstermin entlassen, und haben zu diesem Zeitpunkt noch nicht die „üblichen“ Newborn-Maße. Mit meinen Pucksäcken aus ausgewählten Stoffen möchte ich diesen Zeitraum des „Ankommens auf der Welt“ verschönern, angenehmer gestalten…und auch bedarfsorientierter, d.h. die Pucksäcke für Mehrlings-/Frühchen sind schmaler im Schnitt und haben bei Bedarf Öffnungen für Kabel.

 

drillingsnadel

Wenn du grad nicht nähst? Was machst du gern in deiner Freizeit?

Kinderprogramm, Kinderprogramm, Kinderprogramm…der Alltag hat uns fest im Griff. Nachmittags bin ich oft Mama-Taxi zu den Freizeitaktivitäten, Hausaufgabenkontrolle, Ersatz-Lehrer (wenn von einem Lehrer auf eine Schülerfrage keine Erklärung kommt, sondern nur der Spruch: „Müsst ihr googeln.“)…und noch soooo viel mehr. Und so langsam sind nun auch die Jüngsten in einem Alter, dass ich meine alten Hobbys reaktivieren kann: mein früherer und unser neuer Familiensport ist Karate.

Du hast zusätzlich ja auch ein Buch geschrieben, könntest du uns darüber ein paar Worte verlieren?

Das Angebot an Lektüre für (werdende) Drillingseltern ist sehr überschaubar, dabei schwirren einem in so einer Hochrisikoschwangerschaft täglich gefühlte tausend Fragen durch den Kopf…und es fehlen die Antworten…weil niemand da ist, den man Fragen kann. Mr. Google spuckt Foren und Facebook-Gruppen aus…und für alle, die gern mal ein Buch in die Hand nehmen, gibt es seit Juli 2015 das Buch Drillingseltern berichten. Die Kapitel stellen einen Zeitstrahl dar, von Schwangerschaftsinfo, Schwangerschaft, Geburt, erste Wochen, Kindergarten-/Schulzeit bis Ausbildungsplatz-/Studienwahl. Ca. 50 Drillingsfamilien haben die „üblichen/häufigsten“ Fragen in einer Fragebogenaktion beantwortet, alle Antworten wurden ungekürzt original in das Buch übernommen. Auch für Zwillingseltern ist es äußerst hilfreich, vor allem in den Themengebieten „bei welchen Ämtern kann ich mir bei Bedarf Hilfe holen“, „Elterngeld/Elternzeit“ und „wie muss ich meine Kuranträge ausfüllen, damit bei einer Kur auch der VATER teilnehmen kann, und nicht nur die Mutter mit den Kindern allein auf Kur geschickt wird“. Die Variante einer Mutter-Kind-Kur und Vater-Kind-Kur gleichzeitig wird selbst von den gängigsten Kurberatungsstellen abgetan, weil es mehr Arbeit und Konfrontation mit den Kassen erfordert, ist aber möglich, man muss nur wissen, wie.

Wenn du werdenden Drillingsmüttern/vätern ein paar Worte auf den Weg geben könntest, welche wären das?

Frühzeitig schonen! Selbst bei positivem Schwangerschaftsverlauf ist es ratsam, schon in früher Schwangerschaftswoche einen oder mehrere Gänge runter zu schalten, bereits häufig mal die Beine hochzulegen…das reduziert von Beginn an den Druck auf den Gebärmutterhals und wirkt sich langfristig, vor allem in höherer Schwangerschaftswoche, positiv auf den Verlauf der Schwangerschaft aus.

Versucht Kontakt zu Familien mit Drillingen aufzunehmen. Ihr bekommt einen ersten Eindruck („es“ ist zu schaffen), der gemeinsame Austausch hilft bei den in den nächsten Monaten/Jahren anstehenden Planungen/Entscheidungsfindungen. Ja, es gibt Familien, die wurden vom Schicksal hart getroffen (Kinder haben Beeinträchtigungen oder gar Kindsverlust), aber es gibt auch viele Familien, die ein „ganz normales Leben“ führen. Welches dieser „Lose“ man gezogen hat, kann man nur in geringem Maße beeinflussen. Ich kann mich noch genau erinnern, welche Ängste ich während der Schwangerschaft und ersten Babymonate hatte…hier hilft nur immer wieder zu versuchen, positiv zu denken (klingt blöd, ich weiß).

Welche Webseiten und Organisationen kannst du Drillingseltern empfehlen?

Als erste Anlaufstelle möchte ich Drillingseltern den ABC-Club e.V. empfehlen, den Deutschen Mehrlingsverein für Drillinge und mehr: www.abc-club.de

Bereits frühzeitig begann ich mich auch für andere Drillingseltern zu engagieren, seit April 2014 bin ich im ABC-Club e.V. im erweiterten Vorstand tätig, pflege die Homepage, berate bei Tagesmutter- und Kur-Anträgen, organisiere Mehrlingskuren, Mehrlingstreffen uvm.

Die Adresse der ABC-Facebook-Gruppe lautet: https://www.facebook.com/groups/302378679926269/

In unserem Büro in Hannover sitzen Christina und Anke, zwei Drillingsmütter, sie freuen sich über Euren Anruf/Mail, haben für jedes Problem ein offenes Ohr und Tipps.

Des weiteren gibt es ein Forum (www.drillis.net) und eine Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/462021513862043/).

Webseite von Jana: drillingsnadel.de | Facebook: https://www.facebook.com/Drillingsnadel2010/

Liebe Jana, ich danke Dir recht herzlich für das nette Interview. Ich wünsch Euch das allerbeste.

 

Zwillingsmutter (Jungs) + 1 (Tochter), Musik-, Indien- und Lyrikfan. Arbeitsmässig habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite als Head of Online-Marketing für einen Finanzdienstleister. Falls Du Fragen zum Marketing / SEO für deine Webseite hast, kannst Du mich gerne einfach anschreiben.

Wer schreibt hier?

Feedback

www.babywalz.de

Melde Dich für unseren Newsletter an

Themen

Ratgeber

In dem E-Book "Schwanger mit Zwillingen" erfährst du alles, was man über Schwangerschaft & Erstausstattung von Zwillingen wissen muss. Mehr erfahren

Hier könnt Ihr noch ein Interview mit mir nachlesen, es geht um den Umgang mit Demenz in der Familie.

Weitere Beiträge in Interviews