Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Interview mit Antonia und Barbara

Zwillingsratgeber 031Februar-e1543845279668-scaled Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Interview mit Antonia und Barbara

Ich freue mich drauf, Euch heute, die eineiigen Zwillingsschwestern Antonia und Barbara vorstellen zu dürfen.

Schön, dass Ihr Euch bereit erklärt habt, ein paar Fragen zu beantworten. Möchtet Ihr Euch kurz vorstellen, wer seid Ihr, wer gehört alles zu Euch?

„Wir“ sind Antonia und Barbara Thiemann, zwei Zwillingsschwestern aus Berlin. Zu uns gehören unsere beiden Söhne, unsere Männer, unsere Mutter, ältere Schwester + Nichte, unsere anderen Lieben und u.a. unser Mini-Shetty Lotta. 🙂

Die wichtigste Frage gleich zu Beginn 🙂 – Wie empfindet Ihr es, eineiige Zwillinge zu sein?

Das empfinden wir als absolutes Geschenk. Viele Zwillinge können diese Frage schwer beantworten: Handelt es sich doch um das Normalste der Welt. Dennoch ist es für uns und viele andere Zwillinge ein Segen, einen Zwilling an der Seite zu haben.

Wer von Euch ist denn die Erstgeborene? Ist der erstgeborene immer der dominante Zwilling?

Dieser Frage begegnen Zwillinge oft. Antonia ist bei uns die Erstgeborene. Sie ist damit aber nicht der dominantere Zwilling. Es gibt aber Theorien und auch Zwillinge, bei denen sich die Vermutung zur Dominanz bestätigt. Darüber schreiben wir auch in unserem Buch. Ein sehr interessantes Thema.

Wart Ihr im Kindergarten und/oder Schule getrennt? Wie empfandet Ihr diese Zeit und welche besonders positiven Erinnerungen habt Ihr daran?

Unsere Eltern haben uns nie getrennt. Das war unser großes Glück. Für uns wäre eine Trennung sehr schwer gewesen. Manche Wissenschaftler halten die Abkopplung vom Zwillingspartner allerdings für sehr bedeutsam.
Zwillinge haben oft das Privileg der gegenseitigen Stärkung. Der Partner ist stets an der Seite. Auch wenn die Freunde der Zwillinge nicht immer identisch sind. Positiv war das Gefühl, dass wir nie alleine waren. So konnte man mögliche Herausforderungen in Schule oder Kindergarten so schön gemeinsam meistern.

Seid Ihr oft verglichen worden, eben aus dem Grund, weil Ihr Zwillinge seid?

ABER JA! Immer.  🙂 Das bleibt nicht aus. Und immer die gleichen Fragen: „Hat Deine Schwester auch….?“/ „Ist Deine Schwester auch…?“

In der Kindheit und Jugend war das manchmal schwer. Heute leben wir ganz gut damit. Wir tragen einen Stolz in uns, wenn wir auf die Projekte oder Ideen der Schwester angesprochen werden.

Gibt es zwischen Euch diese bekannte besondere Verbindung?

Ja, die gibt es. Und das macht das ganze Zwillingsthema für uns auch so sympathisch. Zwillinge haben ein geistiges Band. Was haben wir für lustige und interessante Geschichten in unserem Buchprojekt recherchiert. Es ist kaum zu glauben. Zwillinge faszinieren eben. 🙂

Zwillingsratgeber 031Februar Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Interview mit Antonia und Barbara

Habt Ihr den gleichen Männer-, Musik- und/oder Kleidergeschmack?

Dieses Thema nimmt gleich zwei Kapitel unseres Büchleins ein. Das scheint sehr individuell. Dazu haben wir auch unseren Zwillingsforscher befragt und interessante Einblicke erhalten.
Wir ähneln uns, haben auch oft den gleichen Musik- und Kleidergeschmack. Dennoch ist jeder eine eigenständige Persönlichkeit. Den gleichen Männergeschmack haben wir nicht. Aber in unserem Buch schreiben wir u.a. über Zwillinge, die bereits in denselben Partner verliebt waren. Hier wurden erstklassige Lösungen gefunden.
J

Gleichen sich Eure Leben heute noch?

Unser Privatleben ähnelt sich sehr. Wir leben beide in einer Beziehung, haben gemeinsame Hobbys und jeweils ein kleines Bübchen.
Beruflich ist das sehr interessant: Jede von uns hat ihre Spezialisierung im Leben gefunden. Jede hat ihre Stärken und Schwächen. Das Besondere ist aber: Gemeinsam ist wir unschlagbar. Wir ergänzen uns so wunderbar im Leben. Die Schwächen der einen Schwester werden durch die Stärken der anderen Schwester ausgeglichen. Eine linke und eine rechte Hälfte. Gemeinsam sind wir „EIN GANZES“.

Welche Tipps könnt Ihr Zwillingseltern geben, auf was sollten sie besonders achten oder vermeiden – in der Erziehung von Zwillingen?

Keine Vergleiche, keine Bevorzugung und ggf. keine Trennung. Wir haben uns mit unserem Herzensprojekt „Zwillingsbuch“ auf eine lange Recherchereise begeben. Zwillinge haben eine ganz besondere Verbindung. Ist diese Verbindung jedoch gestört, so steht das meist mit Rivalität bzw. Bevorzugung in der Kindheit in Verbindung. Oft steckt kein böser Gedanke der Eltern hinter einem Vergleich. Die Auswirkungen scheinen jedoch enorm.

Ihr habt zusammen das Buch „Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge“ geschrieben, stellt es doch bitte gern kurz vor.
Wie kam es zur Verwirklichung Eures Traumes (ein Buch zu veröffentlichen)?

In der Sendung von Thomas Gottschalk erzählten wir Schwestern über unsere Buchidee im Fernsehen. Es ist ein schönes Gefühl, dass wir nun unser gemeinsames Buch: „Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge“ vorstellen dürfen.

Wir wollten ein unterhaltsames und kenntnisreich geschriebenes populärwissenschaftliches Buch entstehen lassen, das seinen besonderen Charme daraus bezieht, dass wir „Betroffene“ gemeinsam mit anderen Zwillingen mit Witz die eigenen Erfahrungen des Miteinanders einbringen.

Immer wieder begegnen uns die gleichen Fragen: „Haben Zwillinge identische Fingerabdrücke?“, „Haben Zwillinge zeitgleich dieselben Gedanken?“, „Tragen Zwillinge immer die gleiche Kleidung und denselben Geschmack?“, „Werden Zwillinge wieder Mehrlinge gebären?“ …. .  Unsere Frage war:  Sind das alles nur Klischees oder steckt doch Wahrheit dahinter?

Zwillingsratgeber die-geheimnisvolle-welt-der-zwillinge-buch-212x300 Die geheimnisvolle Welt der Zwillinge – Interview mit Antonia und Barbara  In unserem Büchlein beleuchten wir alle Vorurteile und gängige Klischees von Zwillingen auf unterhaltsame Art. So bringen wir das Thema „ein geistiges Band zwischen Zwillingen“ ebenso zur Sprache wie die Frage der Entstehung von ein- und zweieiige Zwillinge.

Für unser Buch haben wir Schwestern nicht nur Interviews mit Zwillingsforschern geführt, sondern auch Wissenschaftlern, Experten und andere Zwillingspaare zur Mitarbeit gewonnen.

Eine schöne Überraschung:  Thomas Gottschalk steuerte ein Vorwort bei.

Was sind Eure Lieblingsstellen in dem Buch?

Wir haben jedes Kapitel mit einer großen Leidenschaft geschrieben. Am spannendsten finden wir es natürlich auch, wenn es um ganz skurrile Geschichten über das Leben eines Zwillings geht. Auch zum „geistigen Band zwischen Zwillinge“ oder  zum Thema „Umwelt oder Erbgut“ erfuhren und schrieben in unserem Buch Geschichten, welche uns noch bis heute berühren. Insgesamt hat sich mit dem Schreiben an diesem Herzensbüchlein ein großer Traum für uns erfüllt. Und wir haben viel, viel über Zwillinge lernen können.

Ich danke Euch für Eure Antworten und das Interview. Hat mir viel Spaß gemacht, die Fragen mal an Zwillinge zu stellen und nicht an die Eltern 🙂

Kontaktmöglichkeiten

Veröffentlicht am

Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

Zwillingsratgeber zwillinge-baby Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

Es ist soweit: Zwillinge sind unterwegs! Und nachdem die frohe Botschaft innerhalb der Familie und des Freundeskreises verkündet wurde, kommen die ersten Fragen auf. Viele Themen kommen einem in den Sinn, und man möchte sich auf schnellstem und einfachstem Wege schlaumachen und Antworten auf seine Fragen suchen. Aber auch Anregungen müssen her, und wer hätte da mehr Auswahl als das Internet?

Neben dem Bücherregal wird am häufigsten das Internet durchstöbert. Meist landet man schon mit nur wenigen Klicks auf interessanten Blogs von anderen Zwillingseltern oder solchen, die sich intensiv mit dem Thema Zwillinge beschäftigen.

Ich habe hier für euch die wichtigsten und interessantesten Blogs, Webseiten und Magazine aufgeführt, die das Thema rund um den doppelten Nachwuchs komplett abdecken.

Schwangerschaft und Geburt von Zwillingen – Das Wichtigste auf einem Blick

Die meisten Fragen rund um das Thema Zwillinge drehen sich um die Schwangerschaft mit Zwillingen sowie die Geburt und das anschließende Familienleben. Was ist zu beachten, wann muss ich mir Sorgen machen, was kann ich unterstützend tun, damit es der geamten kleinen Familie bereits während der Schwangerschaft rundum gut geht?

Auf den nachfolgenden Mama-Blogs finden sich viele Fragen, Antworten und auch Erfahrungsberichte rund um die Schwangerschaft, die Geburt und allem, was dazugehört.

Zwillingsratgeber zwillingsschwangerschaft Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

Zwillingspapa – Wenn Männer eine neue Hauptrolle spielen

Es stimmt zwar, das in den meisten Fällen die Mütter das Internet durchforsten, aber auch Väter wünschen sich bereits während der Schwangerschaft ihrer Frau Sicherheit im Bezug auf die neuen Veränderungen in ihrem Leben. Nicht jeder werdende oder frisch gebackene Zwillingsvater möchte sich vollumfänglich seiner Frau anvertrauen. Immerhin gibt es Dinge, die Männer einfach anders sehen als Frauen. Und daher gibt es auch Männer- Väter-Blogs, die Raum für Fragen, Antworten und einen regen Austausch bieten, wie etwa diese hier:

Zwillingsratgeber family-485851_960_720 Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

Wissenswertes über Zwillinge

Einige Eltern wollen häufig mehr wissen als das, was sie im Alltag während der Schwangerschaft oder nach der Geburt von Zwillingen erleben. Das doppelte Leben, das zeitgleich in einem heranwächst und sich stetig weiterentwickelt, wird hinterfragt. Wie kommen Zwillinge zustande? Welche Studien wurden an Zwillingen durchgeführt und mit welchen Ergebnissen? Was haben Zwillinge mit künstlicher Befruchtung zu tun?

All das und vieles mehr findet sich u. a. hier:

Zwillingsratgeber zwillinge-baby Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

Doppelt shoppen – die beliebtesten Zwillings-Onlineshops

Schon vor der Geburt wird sich auch materiell ausgiebig auf den Nachwuchs vorbereitet. In den Geschäften ist die Auswahl an Zwillingsartikeln oft nicht weitreichend genug, sodass auch hier auf das Internet zurückgegriffen wird. Ob Ausstattung, Kleidung oder nützliche und bunte Gegenstände – auf diesen Seiten speziell für Zwillinge wird jedes Elternpaar fündig:

Zwillingsratgeber doppelt-kaufen Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

„Ich hab Zwillinge.“ – „Ich auch.“

Nach der Geburt von Zwillingen ist es oft nicht leicht, sich mit anderen Eltern auszutauschen. Vielleicht seid ihr die einzigen Zwillingseltern im engeren Bekanntenkreis und wollt euch trotzdem mit anderen Zwillingsfamilien treffen und euren Alltag mit ihnen teilen. Zwischenzeitlich gibt es Zwillingsvereine für sämtliche Aktivitäten. Schaut doch mal vorbei, ihr werdet vielleicht schon erwartet!

Zwillings-Bullshitbingo: Damit Mami was zu lachen hat

Bullshitbingo wird unter den Müttern immer beliebter. Ständig werden wir mit unnötigen Fragen niedergeworfen. Auch Zwillingsmütter gehen diesen leidvollen Weg durch den Supermarkt oder beim Spaziergang durch den Park. Damit der eigene Humor dabei nicht zu kurz kommt, hat man sich ein kleines Spielchen ausgedacht, das dem regulären Bingo sehr nahekommt. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich hier umschauen:

https://chaoshoch2.com/2014/11/15/zwillingseltern-bullshit-bingo/

https://einerschreitimmer.com/sind-das-etwa-zwillinge-das-bullshit-bingo-fur-zwillingseltern/

Interviews mit Zwillingseltern

Zwillinge: „Nach der Geburt des ersten Babies habe darauf vertraut, dass mein Mann gut nach ihm guckt, denn zum Anschauen war ja keine Zeit.“


https://www.zwillingsratgeber.de/interview-mit-zwillingsmutter-katja/

Zwillingseltern gründen cooles Modelabel – Živile und Joachim im Interview

Bücher über und für Zwillinge

Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3906017338 Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs  Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3432105665 Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs  Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3868827617 Zwillingsblogs – die wichtigsten Seiten rund um den doppelten Nachwuchs

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Buchvorstellung: Ich bin ich – und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!

Zwillingsratgeber ich-bin-ich-zwillinge-1 Buchvorstellung: Ich bin ich - und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!

Ich freue mich drauf ein neues Buch für Zwillinge vorstellen zu dürfen. Danke Silke & Christina, dass Ihr euch bereit erklärt habt, ein paar Fragen über Euer Buch zu beantworten.

Wer seid Ihr denn alles? Stellt Euch doch bitte kurz vor, woher kommt Ihr und wer gehört zu Euch?

Christina: Ich bin Christina und wohne mit meinem Mann und meinen drei Töchtern in Coburg. Ich arbeite freiberuflich als Journalistin und kümmere mich dabei eigentlich um alle Themen des Lebens.

Silke:  Mein Name ist Silke, auch ich wohne mit meinem Mann und meinen drei Söhnen in Coburg. Ich bin promovierte Biologin und arbeite in der klinischen Forschung.

Zwillingsratgeber SilkeundChristinavonlinks-1 Buchvorstellung: Ich bin ich - und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!

Ihr habt ja beide Zwillinge, woher kennt Ihr Euch und wie entstand der Gedanke eines gemeinsamen Buches für Zwillinge?

Christina: Silke und ich haben uns im Pilates kennen gelernt. Schnell hatten wir beide ein gemeinsames Gesprächsthema: gleiche Kinderkonstellation, nur anderes Geschlecht. Nun, unsere Begegnung sollte kein Zufall sein, denn auch Silke wollte, so wie ich, schon immer mal ein Kinderbuch schreiben.

Silke: Ja, so machten wir uns emsig ans Werk – dass es allerdings einige Jahre dauern würde, bis wir unser Buch endlich auf den Markt bringen konnten, wussten wir anfangs nicht. Wir haben immer wieder gehört: Die Zielgruppe sei zu spitz, sprich: Das Buch würde zu wenig Umsatz bringen. Wir wollten uns aber damit nicht zufrieden geben und haben über Jahre an unserer Idee festgehalten. Schließlich haben wir das Buch im Selbstverlag (Books on demand) veröffentlicht  und auf eigene Faust eine tolle Illustratorin gewinnen können. Elke Schillai ist mit ihren Zeichnungen wirklich ein Glückgriff für uns. Sie hat uns mit ihren Illustrationen, die wir zuvor nur von ihrer Kartenküche (www.karten-kueche.de) kannten, auch in unserem Kinderbuch beeindruckt und begeistert.

Wie alt sind Eure Kinder?

Christina: Meine Zwillings-Mädchen werden im März  neun Jahre, meine größere Tochter ist zwölf Jahre alt. 

Silke: Meine 3 Jungs haben alle im März Geburtstag: die Zwillinge werden zehn und ihr älterer Bruder wird zwölf Jahre alt.

Was macht Euer Buch so besonders? Möchtet Ihr einen kleinen Einblick geben, um was es genau in Eurem Buch geht?

Zwillingsratgeber ich-bin-ich-zwillinge-jungs-1-300x300 Buchvorstellung: Ich bin ich - und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!  Zwillingsratgeber ich-bin-ich-zwillinge-1-300x300 Buchvorstellung: Ich bin ich - und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!

Christina: Wir haben Alltaggeschichten aus der Kindergarten- und Vorschulzeit unserer eigenen Zwillinge – also ganz authentisch – aufgeschrieben –nur haben wir andere Vornamen gewählt 😉 Da geht es zum Beispiel darum, dass Pauline früher Rad fahren kann als Leni. Oder Hans vor Max einen Wackelzahn hat. Dafür hat Leni mehr Geduld und Max kann schneller rennen. Die Geschichten sind kurz und gut zum Vorlesen –und für die Erwachsenen sicherlich auch manchmal zum Schmunzeln.

Silke: Unsere kleinen Geschichten sollen auf ganz spielerische Weise zeigen, dass Zwillinge sehr unterschiedlich sein können. Dass jeder seine eigene Entwicklung hat und jeder ein anderes Talent. Vergleichen ist o.k., aber nur, wenn dabei die Stärken jedes einzelnen Kindes erkannt werden. Besonders ist auch, dass unser Bilderbuch zum Drehen und Wenden ist…

Christina: Ja, weil Silke die Jungs-Zwillinge hat und ich die Mädchen, kamen wir auf die Idee, dass von der einen Seite die Mädchen-Geschichten zu lesen sind, von der anderen Seite die Jungs-Geschichten. Und in der Mitte treffen sie sich mit einer gemeinsamen Geschichte.

Silke: Und noch was:  Christina und ich haben jeweils noch ein etwas älteres Kind, das ist ja in vielen Familien so, dass Zwillinge auch noch Geschwister haben J So wollten wir auch sie integrieren, weil sie schließlich eine große Rolle spielen – und für sie ist es auch nicht immer leicht, gleich ein Doppelpack als Geschwister zu bekommen.

Gibt es eine Lieblingsstelle von Euch im Buch?

Christina: Also ich mag bei meinen Geschichten eigentlich am liebsten  „Purzelbäume im Bauch“: Darin wollen meine Mädels immer wieder hören, wie es war, gemeinsam in einem Bauch zu sein. Und diese Geschichte erinnert mich eben an diese schöne Zeit meiner besonderen Schwangerschaft.

Silke: Hmmm, schwierig – ich liebe alle unsere Geschichten! Vielleicht „Stützräder ab“ bei den Mädchen-Geschichten und „Das Wettrennen“ bei den Jungen-Geschichten, weil hier erzählt wird, dass ein Zwilling jeweils etwas schneller oder besser kann als der andere, der andere Zwilling aber ganz entspannt damit umgeht.

no images were found

Was wäre Euer Tipp für werdende Zwillingseltern? Was braucht man unbedingt und worauf kann man verzichten? (Bezug auf Erstausstattung)

Christina: Ich erinnere mich, dass ich eine Wickelauflage für Zwillinge gesucht habe – die gab es aber gar nicht. Brauchten wir dann auch nicht, haben beide gut auf die „normale“ drauf gepasst. Ich bin damals jedenfalls großer Fan von einem Tragetuch geworden – so konnte ich beide gleichzeitig herumtragen.

Silke: Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem speziellen Zwillingsstillkissen gemacht, so konnte ich beide Zwillinge bequem gleichzeitig stillen. Alles doppelt anzuschaffen ist hingegen meiner Meinung nicht erforderlich.

Sind Zwillinge wirklich so anders im Verhalten als „normale“ Geschwisterkinder? Wo sind Eurer Meinung nach die Besonderheiten?

Christina: Aus meiner Sicht sind sie gar nicht anders, es ist nur sicher nicht leicht, ein Geschwister zu haben, mit dem man so unmittelbar verglichen werden kann. Daher rühren ja auch unsere Geschichten – jeder hat ein anderes Talent.

Silke: Zweieiige Zwillinge sind ja eigentlich ganz „normale“ Geschwisterkinder, die eben zufällig gleich alt sind. Daher liegt das Vergleichen hier natürlich sehr nahe – was auch Ok ist, wenn die Stärken und Talente jedes einzelnen gesehen werden. Die authentischen Alltagsgeschichten unseres Buches haben genau das zum Thema.

Wie würdet Ihr folgenden Satz weiterführen? Zwillinge sind toll, weil ….

Christina: …sie einfach ein doppeltes Geschenk sind – und immer Trubel ist 🙂

Silke: … man mit einem Mal gleich zwei Kinder geschenkt bekommt und diese immer einen Spielgefährten an ihrer Seite haben.

Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3743117924 Buchvorstellung: Ich bin ich - und Du bist Du! Und zusammen sind wir Zwillinge!

Wo kann man Euer Buch überall kaufen?

Silke: In jedem Buchhandel, stationär und auch online (Amazon). Einfach Titel und Namen angeben  und zur Sicherheit auch die ISBN-Nummer parat haben:  „Ich bin ich und Du bist Du – und zusammen sind wir Zwillinge“, Christina Hauptmann, Silke Carl, 14,95 €, Books on demand, ISBN-13: 978374311792

Danke schön für Eure Mühe und ich wünsche Euch das allerbeste.

Silke und Christina:  Vielen lieben Dank!

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Interview mit Annette Wulf zum Thema „Was gibt es Neues auf der Messe Kind und Jugend“

Zwillingsratgeber IMG_2548 Interview mit Annette Wulf zum Thema „Was gibt es Neues auf der Messe Kind und Jugend“

Annette Wulf ist Zwillingsmutter, aber nicht nur das. Seit über 10 Jahren betreibt sie den onlineshop Zwillingsburg (www.zwillingsburg.de). Sie hat uns erzählt, welche neuen praktischen Produkte sie auf der Messe Kind + Jugend, die jährlich in Köln stattfindet, gefunden hat.

Zwillingsratgeber: Was gibt es Neues auf der diesjährigen Messe Kind + Jugend in Köln?

Annette Wulf: Wie jedes Jahr findet man sehr innovative Artikel auf der Messe in Köln, allerdings liegt der Fokus bei den Herstellern stets auf dem riesigen Einlingsmarkt. Das ist einerseits nachvollziehbar, aber als Mehrlingsspezialist muss man dort Stand für Stand abklappern und nach der Stecknadel im Heuhaufen suchen, um Interessantes für seine Kunden mit Zwillingen und Drillingen zu entdecken.

Zwillingsratgeber: Was war das interessanteste neue Produkt für Dich?

Annette Wulf: Es hat mich grundsätzlich gefreut, dass die Lieferanten, die sich ohnehin um die Nische Mehrlinge kümmern, in diesem Bereich ihre Produkte immer weiter entwickeln und ausbauen. Insofern gab es dieses Jahr keinen großen Überraschungseffekt bezüglich eines ganz neuen Produktes, sondern eher erfreuliche Weiterentwicklungen.

Zwillingsratgeber: Kann man denn immer neue Produkte „erfinden“?

Annette Wulf: Das denke ich schon, dass man immer neue Produkte erfinden kann, der Einlingsmarkt zeigt dies ja sehr deutlich. Schnuller, die aussehen wie Bonbons, und daher nicht mehr vom Baby ausgespuckt werden sollen, Kamera und Sensoren auf der Matratze eines Babys, die über Blue Tooth Alarm auslösen, sobald das Kind 20 Sekunden lang nicht atmet, usw. – unter anderem ermöglicht allein der technische Fortschritt immer wieder Innovationen.

Zwillingsratgeber: Im Kinderwagenbereich bleibt ja meist alles beim Alten, also vielleicht gibt es mal ein anderes Design, eine neue Farbe der Sitzbezüge, aber das Rad kann man nicht immer wieder neu erfinden. Wie ist Dein Eindruck?

Annette Wulf: Ja, genau das gilt für den Kinderwagenbereich. Die Hersteller bieten den Eltern immer mehr stylische Wagen an. Ganz nach Pippi Langstrumpfs Motto  „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ streben viele Eltern heute nach einem besonderen Auftritt für ihre Kleinen. Ein ganz großer Trend auf der Messe waren daher individualisierte Produkte. Da wird der Kinderwagen vom Transportmittel zum echten Hingucker mit Zusatzfunktion. Lifestyle hält Einzug, wo es vorher um den einfachen Nutzen und die richtige Farbe ging. Doch die neuen Modelle sind nicht nur funktional und stylisch, sie bieten beispielsweise oft auch ein Sicherheits-Plus an wie auffällige Reflektoren oder Blinklichter – perfekt nicht nur für die dunkle Jahreszeit.

Zwillingsratgeber: Zu welcher Art Kinderwagen (mal abgesehen vom Hersteller) würdest Du Zwillingseltern raten?

Annette Wulf: Ich empfehle Zwillingseltern grundsätzlich ein Kinderwagenmodell, bei dem die Kinder nebeneinander sitzen. Da gibt es keine Rangeleien, wer vorne sitzen darf, die Sitze können unabhängig vom anderen Kind in die gewünschte Sitz- oder Liegeposition gestellt werden, die Hebelwirkung beim Ankippen vor den Bordsteinen ist idealer im Vergleich zu den langen Modellen, bei denen die Kinder hintereinander sitzen, und die Kinder können miteinander kommunizieren. Allerdings gibt es auch Eltern, die aufgrund der örtlichen Gegebenheiten unbedingt ein Modell benötigen, das besonders schmal ist (weil Sie z.B. sonst nicht in einen Bus oder in eine Straßenbahn einsteigen können). Für diese speziellen Anforderungen bieten die Hersteller selbstverständlich Alternativen an.

Zwillingsratgeber: Du hast Dich auf das Aufspüren von besonders praktischen Produkten verlegt. Was hast Du auf der Messe gefunden?

Annette Wulf: Wie bereits erwähnt, sind die großen Überraschungen ausgeblieben, aber z.B. führen wir bereits einen klappbaren Reiselaufstall im Sortiment, der outdoorgeeignet ist. Diesen wird es bald mit einem (Sonnen-) Dach und wattierter Unterlage geben. Zudem haben wir ein sehr schönes Möbelstück entdeckt, das von zwei Kindern gleichzeitig als Spieltisch genutzt werden kann. Erwähnenswert sind noch Fotokarten, die man zusammen mit den Babys fotografieren kann, für spezielle Zwillingsmomente im ersten Lebensjahr,  z.B. „heute haben wir uns das erste Mal angelächelt“ usw.

Zwillingsratgeber: Wirst Du diese Produkte auch in das Programm der Zwillingsburg einbauen?

Annette Wulf: Alle nützlichen und schönen Produkte, die ich selbst als Zwillingsmutter anderen Mehrlingseltern persönlich empfehlen kann, werden auf jeden Fall ins Sortiment aufgenommen. Darüber hinaus werde ich im November in Ingolstadt einen kleinen  „Showroom“ eröffnen, in dem es eine exklusive Auswahl an den praktischsten Begleitern für Mehrlingseltern anzufassen gibt, bevor man sich für sie entscheidet und bei uns online bestellt – oder gleich mitnimmt.

Zwillingsratgeber: Du bist auch Autorin eines Buches mit dem Titel „Ausstattungsgeber für Zwillings- und Drillingseltern“. Was war Dir dabei wichtig?

Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3927058718 Interview mit Annette Wulf zum Thema „Was gibt es Neues auf der Messe Kind und Jugend“

Annette Wulf: Wichtig ist mir zusammen mit meiner Co-Autorin Gisela Otto, dass werdenden Mehrlingsseltern zusammengefasst ein Überblick gegeben werden kann, welche Kinderwagen, Möbelstücke und Accessoires es gibt, die das Leben mit Mehrlingen vereinfachen können. So muss man sich die Ausstattung nicht selbst mühevoll im Internet zusammensuchen. Gerade für uns Mehrlingseltern kommt es doch darauf an, ein bisschen Komfort in den Alltag einzubauen. Und was natürlich auch wichtig ist: man verhindert Fehlkäufe, wenn man sich an den Erfahrungen anderer Eltern orientiert.

Zwillingsratgeber: Wird der Ratgeber denn aktualisiert?

Annette Wulf: Der Ausstattungsratgeber wird ein- bis zweimal pro Jahr aktualisiert, verkauft wird stets die aktuellste Auflage.

Zwillingsratgeber: Sind da nur Produkte drin, die Du in Deinem online-Geschäft führst?

Annette Wulf: Selbstverständlich kommen darin auch Produkte vor, die wir nicht in unserem Onlinegeschäft verkaufen. Wir wollen ja einen möglichst umfassenden Überblick geben.

Der Ratgeber beansprucht natürlich auch nicht, alle auf dem Markt erhältlichen Produkte vollständig abzudecken. Das wäre ja dann ein Buch in Telefonbuchstärke. Aber wir freuen uns auf jeden Fall, wenn uns Eltern Informationen zukommen lassen, wenn sie ein spannendes Produkt entdeckt haben, das sie anderen Eltern weiterempfehlen wollen.

Zwillingsratgeber: Gibt es denn auch Statements von anderen Eltern in Deinem Buch?

Annette Wulf: Ja, das ist uns sehr wichtig. Zwillingseltern orientieren sich vor allen an anderen Eltern. Sie vertrauen einfach anderen Zwillingseltern mehr als jedem Verkäufer. Und das ist auch gut so. Die Eltern, die in unserem Buch zu Wort kommen, haben die Produkte ja im Alltag getestet. Sie wissen worauf es ankommt und können werdende Zwillingseltern mit ehrlicher Überzeugung quasi „beraten“.

Zwillingsratgeber: Wann kommt die neue, aktualisierte Auflage raus und wo kann man die kaufen?

Annette Wulf: Der Ausstattungsratgeber ist gerade in der dritten Auflage ganz frisch herausgekommen. Er ist jetzt sogar 20 Seiten dicker als vorher. Es sind einige neue Produkte drin, aber auch neue statements von Zwillings- und Drillingseltern. Kaufen kann man das Buch im gesamten Buchhandel, auf www.zwillingsburg.de, bei www.twins.de und auch bei Amazon. Leider bildet Amazon noch das alte Cover ab – die sind halt nicht so schnell wie wir. 🙂

Zwillingsratgeber: Hast Du denn damals, als Deine Zwillinge geboren wurden, so viel Information gehabt?

Annette Wulf: Leider nein. Als Victoria und Patricia vor 14 Jahren geboren wurden, war ich weitestgehend auf mich selbst gestellt, bzw. man hatte halt die Erfahrungen der anderen Eltern, die man auf Zwillingsflohmärkten treffen konnte. Bücher zu diesem Thema gab es nicht. Im Internet war auch noch nicht so viel los. Da ist es heute schon wesentlich leichter, an gute Information zu kommen.

Zwillingsratgeber: Vielen Dank für das Interview und die gute Spürnase für Dinge, die Zwillings- und Drillingseltern den Alltag erleichtern.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Interview: Die Autorin von “Das Christkind und die Zwillingshelfer”

Zwillingsratgeber IMG_8034 Im Interview: Die Autorin von "Das Christkind und die Zwillingshelfer"

Ich freu mich drauf, euch heute die  Autorin des Buches „Das Christkind und die Zwillingshelfer“ vorstellen zu dürfen. Passend zur Vorweihnachtszeit.

Hallo Astrid, schön dass es geklappt hat. Stell Dich doch bitte unseren Lesern kurz vor! Wer gehört zu Dir und woher kommst?

Liebe Agnes, zuerst einmal herzlichen Dank für Dein Interesse! Mein Name ist Astrid Oberhammer, wohne in Wels, Oberösterreich, jene Stadt mit dem Ledererturm, wo das Christkind wohnt (wir haben dort einen Briefkasten etc. in der Weihnachtszeit). Ich bin alleinerziehende Mutter von den Zwillingen Alexander und Albin, die inzwischen schon 8 Jahre alt sind.

Du hast ja nicht nur ein Buch über Zwillinge geschrieben, sondern hast auch selber welche – welche ersten Gedanken kamen dir in den Sinn, als du erfahren hast, dass es Zwillinge werden?


Was ich ganz genau dachte, als ich erfahren habe, dass wir Zwillinge bekommen würden, weiß ich nicht mehr. Aber ich weiß, dass ich eine halbe Stunde Autofahrt vor mir hatte, um wieder in die Arbeit zu gelangen. Ich habe allerdings etwa doppelt so lange gebraucht, weil ich mich immer wieder dabei ertappt habe, dass ich auf der Landstraße statt den erlaubten 100 km/h nur 30 km/h gefahren bin. Sollte jemand solchen “Schnecken” jemals begegnen, habt Mitleid…

Stell uns doch Dein Buch kurz vor, um was geht es genau?

Zwillingsratgeber christkind-und-die-zwillingshelfer Im Interview: Die Autorin von "Das Christkind und die Zwillingshelfer"  Das Buch handelt vom Christkind, das in der Nacht vor der Bescherung im Zimmer der Zwillinge Gabriel und Erich stürzt und dadurch ohnmächtig und sichtbar wird. Die Zwillingsbuben beschließen sofort, dem Christkind zu helfen und ziehen es mit ihrem Schlitten durch die verschneite Stadt.

Bücher über Zwillinge gibt es ja viele, meistens Ratgeber, Du fällt mit Deinem Buch ja schon aus der „Reihe“. Wie kamst Du auf diese Idee?


Die Idee zu diesem Buch entstand wie immer aus einer Begebenheit mit den beiden einfallsreichen Lausbuben. Sie legen nämlich seit ihrem 4. Lebensjahr Süßigkeiten für das Christkind, den Nikolaus und den Osterhasen ins Fenster – immer vom Vorgänger spendiert. Dadurch ist mir die Idee gekommen, dass das Christkind vermutlich gerührt wäre und dann eben nichts sehen kann und daher stolpern muss.

Wer hat denn die wunderschönen Ilustrationen gestaltet?

Das Buch wurde illustriert von drei weiteren Zwillingsmüttern, nämlich Daniela Sieberer, Claudia Bögner und Melanie Gratzl.

Wo kann man dieses wunderbare Buch überall kaufen?

Das Buch ist erhältlich im Buchhandel, bei Amazon*, Weltbild etc., in Österreich bei den Tips, in Wels im Ledererturm und bei mir sowie bei den Zeichnerinnen.

Was ist das Besondere an Zwillingen?

Was das Besondere an Zwillingen ist? Zum einen waren die Jahre, in denen die Kinder durch ihre etwas breitere “Kutsche” aufgefallen sind, schon deshalb bemerkenswert, weil man keine 500 m weit kommt, ohne angesprochen zu werden. Zum anderen ist es wunderschön zu sehen, welch Innigkeit zwischen den beiden herrscht, falls sie sich nicht gerade fürchterlich in die Haare kriegen. Aber schon auf der Frühchenstation haben sie am besten geschlafen, wenn sie Haut an Haut gelegen sind. Auch jetzt kuscheln sie sich am liebsten in einem Bett aneinander. Und wenn einer krank ist, kommt der Pfleger und ist in Höchstform.

Zu  guter Letzt, was wünschst Du dir für Deine Familie und für dich selber zu Weihnachten?

Was ich mir wünsche: Von allzu viel materiellen Wünschen (außer einer ausreichenden Versorgung) wünsche ich mir, dass wir und all unsere Liebsten gesund bleiben und dass meine Buben weiterhin so fröhlich und liebevoll bleiben.

Liebe Agnes, vielen Dank für die Fragen, ich wünsche Dir ebenfalls eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest in einem Monat!

Ich wünsche Dir viele neue Leser deines Buches und weiterhin viel Spaß und Lust am Schreiben & besten Dank für das tolle Interview.

Welche Weihnachtskinderbücher für Zwillinge kennt Ihr denn noch? Ich freu mich auf Eure Kommentare 🙂


Hier gibt es das Buch bei Amazon: Das Christkind und die Zwillingshelfer (*Affiliatelink)

Zwillingsratgeber IMG_8036 Im Interview: Die Autorin von "Das Christkind und die Zwillingshelfer"

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Interview: Ponyhof für Fortgeschrittene: Mein erstes Jahr als Zwillingsvater

Zwillingsratgeber 15168748_1199740863442512_7802326477730865211_o Im Interview: Ponyhof für Fortgeschrittene: Mein erstes Jahr als Zwillingsvater

Ich freu mich drauf, euch heute den Autor des Buches „Ponyhof für Fortgeschrittene“  vorstellen zu dürfen.

Zwillingsratgeber tillmann Im Interview: Ponyhof für Fortgeschrittene: Mein erstes Jahr als Zwillingsvater  Hallo Tillmann, schön dass es geklappt hat. Stell Dich doch bitte unseren Lesern kurz vor! Wer gehört zu Dir und woher kommst?

Hallo Agnes. Ich bin 39, als Sohn eines Deutschen und einer Schweizerin in Bonn geboren und mit meiner Frau Carina seit acht Jahren verheiratet. Ende 2005 sind wir in die Schweiz gezogen. Wir haben drei Kinder: Lilja (7) sowie Janina und Annika (3) und leben in der Nähe von Zürich.

Was waren Deine ersten Gedanken, als Du erfahren hast, dass Ihr Zwillinge bekommen werdet?

Das lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Schock. Was bei uns vor allem auch durch die spezielle Situation begründet war, dass die Gynäkologin beim ersten Ultraschall-Termin nur ein Kind sehen konnte. Entsprechend gross war fünf Wochen später die „Überraschung“. Die ersten Gedanken? Die gingen in die Richtung, ob wir das überhaupt packen: mit schon einer damals Dreijährigen, ohne Grosseltern vor Ort und einer konservativen Familienpolitik, die es Eltern mit mehr als einem Kind nicht gerade einfach macht. Es hat dann schon längere Zeit gedauert, bis wir das verdaut hatten, das Ganze akzeptierten und später uns dann auch freuen konnten.

Wie hast Du die Schwangerschaft miterlebt, hattest Du besondere Ängste und wie ging Euer Umfeld mit dieser Nachricht um?

Zu Beginn der Schwangerschaft hatte Carina einen schweren bakteriellen Infekt, danach war ihr über Wochen extrem schlecht. Später musste sie engmaschig überwacht werden, da die Kinder sich eine Placenta geteilt haben und die Schwangerschaftsrisiken dadurch erhöht waren. Am Schluss dann der riesige Bauch, der Carina ziemlich einschränkte und von mir mehr Einsatz forderte. Fazit: Für mich war die Schwangerschaft eher belastend. Ich war dann auch zu Hause ziemlich stark im Einsatz. Auf der anderen Seite hat mich diese Zeit sehr stark mit unserer großen Tochter verbunden, da wir sehr viel mehr Zeit miteinander verbracht haben als vorher.

Unser Umfeld? Natürlich sind Zwillinge unterm Strich „spannender“ als eine normale Einlingsschwangerschaft und nachher „nur“ ein Kind. Aber ein Hype ist da in unserem Umfeld nicht ausgebrochen 🙂

In deinem Buch beschreibst Du Deine Rolle als Zwillingsvater, wie kamst Du auf die Idee darüber ein Buch zu schreiben?

Durch Zufall. Carina arbeitet in einem Krankenhaus in der Kommunikation. Sie erhielt eines Tages eine weitergeleitete E-Mail von einer der Hebammen. Der Twinmedia-Verlag hatte sie angeschrieben auf der Suche nach Zwillingsvätern für einen Sammelband. Da habe ich dann mitgemacht. Insgesamt zwölf Zwillingsväter beantworteten die gleichen Fragen. Die Verlegerin war dann mit meinen Antworten anscheinend ziemlich happy. Zumindest hat sie mir vorgeschlagen, ein eigenes Buch zu schreiben. Fand ich eine gute Idee. Und los ging’s…

Im Vorwort hast Du geschrieben, dass der Roman eine Art Mosaik ist, weil er nicht am  Stück entstanden ist. Wie konntest du Dich selbst immer wieder motivieren weiterzuschreiben?

Zum Schreiben muss ich mich eigentlich nie motivieren. Ich schreibe schon immer gern. Zu schreiben ist für mich eine Form der Entspannung. Zwischenzeitlich wurde mir von einem Bekannten empfohlen ein richtiges Sachbuch zu schreiben, mit Interviews, Auswertungen von Studien etc. Darauf hatte ich keine Lust, das hätte ich zeitlich auch nicht gepackt. Der „Ponyhof“ ist meine persönliche Geschichte. Der Text „floss“ vom Kopf über das Rückenmark in die Tastatur. So hat das Schreiben rückblickend einfach nur Spass gemacht.

Gibt es eine Lieblingsstelle von Dir in Deinem Buch? Einen Lieblingsmoment etc.?

Keine Frage: das Kapitel „Predator“. Darin beschreibe ich meine Kämpfe mit den ganzen „Monstern“: Reflux-, Zahn- und vor allem das Schlafentzugs-Monster. Diese Kämpfe sind zum einen echt bezeichnend für das erste Jahr mit den Kids gewesen, zum anderen haben sie zu wirklich teilweise absurd-skurrilen Situationen geführt. Rückblickend ist es einfach unglaublich, mit welch stoischem Gleichmut und zum Teil auch mit welch taktischer Kreativität wir diese Schlachten geschlagen haben. Da kann ich jetzt, wo wir das dritte Jahr längst geschafft haben, einfach nur lächeln – und bin gleichzeitig durchaus stolz auf Carina und mich, dass wir das alles gemeistert haben.

Zwillingsratgeber ponyhof-mein-erstes-jahr-als-zwillingsvater Im Interview: Ponyhof für Fortgeschrittene: Mein erstes Jahr als Zwillingsvater  Zwillingsväter sind ja eher selten aktiv im Internet zu finden (mit eigener Webseite oder Projekt) und doch finde ich es immer wieder spannend, auch mal die männliche Sicht der Dinge zu lesen. Welche Tipps würdest du werdenden Zwillingsvätern mit auf den Weg geben? Welche Webseiten kannst du diesbezüglich empfehlen?

Der Ponyhof ist ja primär als Buch für Zwillingsväter gedacht – auch wenn mein Eindruck ist, dass der weibliche Leseranteil deutlich höher ist. Tipps für Zwillingsväter gibt es in dem Buch in jedem Fall genug.

Die Zahl der im Web aktiven Zwillingsväter ist noch zu überschauen, aber so ganz langsam nimmt sie doch zu. Mir persönlich gefällt www.papaszwillinge.com sehr gut. Da gibt es tolle Texte und richtig schöne Foto eines Zwillingsvaters.

Wie schaffst Du den Spagat zwischen Familie und Arbeit? Gibt es eine klassische Rollenverteilung bei Euch?

Unsere berufliche Rollenverteilung ist tendenziell klassisch: Ich arbeite 100%, Carina 40%. Gern würde sie mehr arbeiten und ich weniger. Aber aufgrund der horrenden Betreuungskosten für unsere drei Kinder hier in der Schweiz war dies bislang noch nicht möglich. Wir versuchen dies nächsten Sommer zu ändern, wenn die beiden Kleinen in den Kindergarten kommen. Die Rollenverteilung zu Hause ist hingegen tendenziell „modern“: Carina ist zwar mehr zu Hause als ich und übernimmt dafür auch mehr Aufgaben an der „Heimatfront“. Aber ich packe im Haushalt voll mit an – und das jeden Tag.

Insgesamt habe ich das Glück einen Beruf und einen Arbeitgeber zu haben, die mir recht flexible Arbeitszeiten ermöglichen. Im Normalfall übernehme ich den Fahrdienst an den beiden Krippen-/Horttagen unserer Kinder. Auch sonst kann ich mir unter der Woche immer wieder Freiräume für die Familie schaffen, wenn ich es weit genug im Voraus plane. Dafür sitze ich aber nicht selten auch abends oder am Wochenende vor dem Laptop. Der Spagat gelingt aber ganz gut und es bleibt sogar noch Zeit für mich, zum Beispiel für Sport. Aber klar: Ohne eine ordentliche Portion Disziplin und Organisation geht das alles nicht.

Kannst Du folgenden Satz zu Ende bringen?

Zwillinge sind wunderbar, weil …

… es solch geballte Lebensfreude mit nur einem Kind ganz einfach nicht gibt.

Hier könnt Ihr mehr über Tillmann, seine Familie & sein Buch erfahren:

Lieber Tillmann ich danke Dir arg sehr für diese tolle Interview, Dir und Deiner Familie wünsch ich nur das Allerbeste und vielleicht bis zum nächsten Buch? 🙂

 

Veröffentlicht am Ein Kommentar

Interview: Zwillinge feiern Geburtstag & Gewinnspiel

Zwillingsratgeber CoverGeburtstag2vorne Interview: Zwillinge feiern Geburtstag & Gewinnspiel

Ich freue mich drauf, heute mal wieder ein neues Interview für Euch, diesmal mit Petra Bräuer zum Buch „Zwillinge feiern Geburtstag“ & der Verlosung des Buches. (näheres zum Gewinnspiel weiter unten)

Petra Bräuer ist Zwillingsmutter und als Erzieherin tätig. Sie betreibt in München und im Münchner Umland einen Geburtstagsservice für Kindergeburtstage.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, ein Buch zum Thema Zwillingsgeburtstag zu schreiben? Hast Du selbst Zwillinge?

Petra: Ja, ich habe selber Zwillinge, zwei Jungs, die sind inzwischen fast 10 Jahre alt.

Und dann habe ich habe vor gut fünf Jahren einen Geburtstagsservice gegründet, da ich feststellen musste, dass für manche Eltern so eine Geburtstagsparty der reinste Horror sein kann, da wollte ich helfen und den Tag für alle schön gestalten.

Dann hat mich der Verlag ZWILLINGE angesprochen, ob ich meine Erfahrungen nicht in einem Buch zusammenfassen wollte.

Was ist das Besondere an Zwillingsgeburtstagen, sind die irgendwie anders als bei anderen Kindern?

Petra: Auf jeden Fall sind Zwillingsgeburtstage etwas anderes, da man ja gleichzeitig zwei Kindern gerecht werden muss, die oft nicht genau dasselbe wollen und jeder auf seiner/ihrer Feier auch einmal im Mittelpunkt stehen möchte. Ein Geburtstagskind will ja gefeiert werden.

Soll man dann nicht besser jedem Zwilling eine Extra-Feier ausrichten?

Petra: Nein! Niemals – zweimal feiern könnte ich mir alleine schon vom Organisatorischen her nicht vorstellen!

Mottoparties sind ja mega-in. Welche Mottoparties eignen sich besonders gut für Zwillingsgeburtstage?

Petra: Da sollte es ein Motto sein, in dem sich jedes Kind wieder findet und keiner zu kurz kommt. Gut kommen zum Beispiel immer an Ritter- und Prinzessinnen-Parties oder auch ein Piratenfest oder für ältere Zwillinge eignet sich das Motto „Detektive“. Das sollte man aber mit beiden Zwillingen besprechen, damit ein gemeinsames Motto gefunden wird.

 

Ist das nur so eine Mode mit den Mottoparties?

Petra: Nein, solche Parties haben schon einen Sinn. Das Gute an Mottoparties ist nämlich, dass man von vornherein einen roten Faden hat. Da kann man dann einen Teil der Verkleidung zusammen basteln und die Tischdeko auf das Motto abstimmen, die Kinder kommen verkleidet und natürlich passen die Spiele, die gespielt werden, zum Motto.

Solche Mottoparties eignen sich natürlich für alle Kindergeburtstage, nicht nur für Zwillinge. Bei Zwillingen muss man halt nur aufpassen, wie ein Luchs, dass jeder mal drankommt und das auch in der Reihenfolge abgewechselt wird. Aber das kennen ja Zwillingsmütter eh aus ihrem Alltag.

Zwillingsratgeber PolizeiBräuer-768x1024 Interview: Zwillinge feiern Geburtstag & Gewinnspiel

 

Welche Spiele eigenen sich besonders gut für einen Zwillingsgeburtstag? Muss man nicht aufpassen, dass es keinen Streit – auch unter den Zwillingen selbst – gibt?

Petra: Gerade so ein Zwillingsgeburtstag birgt natürlich ein sehr großes Risiko in sich, dass gerade die Zwillinge miteinander konkurrieren. Aber keiner der Zwillinge soll an diesem Tag zurückstecken müssen,  so sollten es möglichst Spiele sein, bei denen es keinen Verlierer gibt.

Du richtest auch Kindergeburtstage für andere Eltern aus. Wie bist Du auf die Idee gekommen?

Petra: Ich habe festgestellt, dass für viele Eltern es der reinste Horror ist, so eine Party zu gestalten. Alle Kinder wollen beschäftigt werden, sonst bricht Chaos aus und das Geburtstagkind will an seinem Tag seine Mutter nicht mit anderen Kindern teilen! Da komme ich ins Spiel, ich als neutrale Person hab’ eine Konzept, was gemacht wird und gespielt wird und führe so entspannt durch die Geburtstagsparty.

Was ist das Wichtigste für einen Zwillingsgeburtstag? Was müssen Zwillingseltern unbedingt beachten, damit das Fest gelingen soll?

Petra: Wichtig ist, dass sie vorher mit ihren Zwillingen zu besprechen, was die Kinder wollen und was für sie in Ordnung ist oder nicht geht, nicht dass es auf dem Fest zu Streitereien kommt. Auch wenn es kein Motto gibt, würde ich auf jeden Fall einen Zeitplan machen und unbedingt im Vorfeld überlegen, was gespielt und/oder was gebastelt werden soll. Dann kann man sich auch schon alles bereitlegen, was man zum Spielen oder Basteln braucht, so dass keine Pausen entstehen, in denen die Kinder die Lust am gemeinsamen Spiel verlieren.

Zwillingsratgeber PiratenpartyBräuer-1024x683 Interview: Zwillinge feiern Geburtstag & Gewinnspiel

Schreibst Du das auch in Deinem Buch?

Petra: Ja, klar. Aber noch vieles mehr. Da gibt es Anleitungen für Mottogeburtstage, Spielideen, Beispiele für die Tischdeko, einige Rezepte für das Geburtstagsessen und natürlich jede Menge Tipps, wie man gerade auf die besondere Zwillingssituation eingehen kann.

Und was ist für Deine eigenen Zwillinge als nächste Geburtstagsparty geplant?

Petra: Meine Zwillinge haben sich dieses Jahr beide eine Star Wars Party gewünscht. Da werden die Kinder zu Padawanen und müssen verschiedene Aufgaben erfüllen, um dann am Schluss der Feier zu Jedis zu werden! Die Kinder bekommen unter anderem verschiedene Masken, es wird ein Laserschwert gebastelt und zum Schluss muss noch die Todessternpinata zerstört werden!

Leon und Louis waren sich sofort einig mit dem Motto, da sich zur Zeit bei uns alles um Star Wars dreht und nachdem sie schon mehrere Mottopartys hatten (Detektive, Ritter etc.) war klar – dieses Jahr wollen sie auch wieder mit einem bestimmten Motto feiern.

Damit es keinen Streit gibt, kommen bei Spielen immer zuerst die Geburtstagskinder nacheinander und abwechselnd dran und wir machen nur Spiele, bei denen es keinen Gewinner und natürlich auch keinen Verlierer gibt.

Danke liebe Petra für dieses interessante Interview! Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Geburtstagsservice.


Neugierig geworden? In diesen simplen Schritten könnt Ihr eins der Bücher Zwillinge feiern Geburtstag gewinnen:

  • Kommentiere in diesem Beitrag, welche Ideen du für den nächsten Geburtstag Euer Zwillinge hast.
  • Gerne kannst du auch diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Instagram teilen.
  • Abonniere unseren Newsletter, wenn du magst. [wysija_form id=”1″] Das Gewinnspiel endet am 02.10.2016 und der Gewinner wird per Mail benachrichtigt, bitte eine funktionierende Mailadresse in den Kommentaren angeben.

(Gewinnspiel abgelaufen)

Habt Ihr noch weiterführende Ideen für die Geburtstage Euer Zwillinge? Wie gestaltet Ihr sie? Ich freu mich riesig auf Eure Kommentare.

Infos über das Buch Zwillinge feiern Geburtstag:

Autorinnen: Petra Bräuer, Gisela Otto; Verlag Edition Kirchweihtal
ISBN 978-3-927058-45-3, 140 Seiten, 16,99 Euro.

Wie feiert man richtig Geburtstag mit Zwillingen und Drillingen? Gibt es einen gemeinsamen Kindergeburtstag oder muss man tagelang feiern? Gibt es ein Extra-Fest für die Verwandten? Oder eine Mottoparty? Wie viele Kinder dürfen eingeladen werden? Welche Spiele macht man am besten mit der Kinderschar? Müssen die Geschenke immer gleich sein? Was schmeckt Kindern am besten? Und wo feiert es sich ohne Stress? Viele Fragen, auf die die Erzieherin Petra Bräuer zusammen mit ihrer Co-Autorin Gisela Otto (beides Zwillingsmütter) Antworten gibt.

Inhaltsverzeichnis:

  • Ein paar Gedanken zum Thema Zwillings- bzw. Drillingsgeburtstag
  • So wird der Kindergeburtstag zum Erfolg
  • Lustige Spiele für den Zwillingsgeburtstag
  • So gelingen die die beliebtesten Mottopartys
  • Rezeptideen für den Kindergeburtstag ob mit oder ohne Motto (zb. den Ritterburgkuchen oder den Kuchen in Zahlenform)
  • Bastelideen rund um den Kindergeburtstag
  • So feiern Zwillings- und Drillingseltern mit ihren Kindern
  • Anhang: Wichtige Adressen

Für alle Mehrlingseltern die noch nicht genau wissen, wie sie den Geburtstag ihrer Kinder planen sollen, ist dies das ideale Buch, lustige Spielideen, Ideen für perfekte Einladungskarten, gemischt mit tollen Rezepten und angereichert mit authentischen Berichten von anderen Zwillingseltern – eine tolle Mischung. Schaut doch einfach mal rein 🙂

 Zwillingsratgeber ir?t=zwillingsratg-21&l=alb&o=3&a=3927058459 Interview: Zwillinge feiern Geburtstag & Gewinnspiel

 

Veröffentlicht am

Zwillinge & ihre Geschwister: ein Vorbereitungsbuch für kleine Geschwister

Zwillingsratgeber 61-2BJuoRVoYL Zwillinge & ihre Geschwister: ein Vorbereitungsbuch für kleine Geschwister

Wenn Zwillinge geboren werden, gibt es oft schon ein kleines Kind in der betreffenden Familie. Das wird nun doppelt entthront. Was können Eltern im Vorfeld tun, damit sich Kind Nummer 1 nicht vernachlässigt und abgeschoben fühlt? Ein kleines integriertes Bilderbuch lädt dazu ein, das ältere kleine Geschwisterkind behutsam auf die doppelte Invasion vorzubereiten. Die dritte Auflage enthält zusätzliche Erfahrungsberichte von Zwillingseltern und geht ergänzend auf die Situation nachgeborener Kinder ein.

Veröffentlicht am

Zwillinge in Krippe, Kindergarten und Schule: Auf dem Weg in ein eigenes Leben

Zwillingsratgeber 41ksSizKlqL Zwillinge in Krippe, Kindergarten und Schule: Auf dem Weg in ein eigenes Leben

Für viele Eltern stellt sich die Frage, ob sie ihre Zwillinge oder Drillinge im Kindergarten oder spätestens in der Schule trennen sollten, um ihnen so zu mehr Individualität zu verhelfen. Da muss jede Familie eigene Lösungen finden. Damit Sie die richtige Entscheidung für Ihre Familie fällen können, haben wir hier ganz viele Beispiele und Erfahrungen (auch von Fachleuten) zusammengestellt.

Veröffentlicht am

Erziehungstips für Zwillingseltern: Von Trotz bis Pubertät

Zwillingsratgeber 51X4jQ4msAL Erziehungstips für Zwillingseltern: Von Trotz bis Pubertät

Erziehungstipps für Zwillingseltern geht auf all die Besonderheiten ein, die die Erziehung von Zwillingen mit sich bringt. Zwillinge sind anders, anders als andere Kinder. Und die Erziehung ist anders – sie erfordert Geduld, Nervenstärke und das richtige Gefühl. Hier geht es um Tipps für mehr Individualität, es geht um Streit unter Zwillingen, es geht ums Trotzalter, das die Eltern oft doppelt hart trifft. Das Erziehungsbuch gibt nicht nur Eltern eineiiger Zwillinge Tipps, sondern auch den Eltern zweieiiger Zwillinge, die ziemlich oft unter starker Konkurrenz leiden.
Jetzt mit vielen zusätzlichen Erfahrungsberichten und neuen Eltern-Ideen!

Veröffentlicht am

Zwillinge spielend fördern: Ein Ideenbuch für Zwillings- und Drillingseltern

Zwillingsratgeber 61ubdIbl6OL1 Zwillinge spielend fördern: Ein Ideenbuch für Zwillings- und Drillingseltern

Wie kann man Zwillinge sinnvoll beschäftigen? Schon Säuglinge brauchen ein bisschen Programm und Unterhaltung. Natalie Schmitz, die Autorin ist nicht nur Erzieherin, sondern auch Mutter zweijähriger Zwillinge. Sie hat ihre guten Ideen gesammelt und zu Papier gebracht. Im Vordergrund steht der Spaß und auch die Förderung kommt nicht zu kurz. Viele gute Ideen, die einfach und mit wenig Geld umzusetzen sind. Im Anhang: Eine Übersicht über gutes Spielzeug und empfehlenswerte Bücher.

Veröffentlicht am

Zwillinge stillen: Wege zu einer harmonischen Stillbeziehung

Zwillingsratgeber 41IUoDQTXlL Zwillinge stillen: Wege zu einer harmonischen Stillbeziehung

Zwillinge stillen ist das Standardwerk für Mütter, die ihre Zwillinge stillen möchten. Stillberaterin und Zwillingsmutter Susanne Wittmair gibt die richtigen Tipps. Sie hat nicht nur selbst die nötige Erfahrung, sondern auch jede Menge Kontakt zu ratsuchenden Müttern. Hier hat sie alles Wissenswerte zur Sondersituation “Zwillinge stillen” zusammen getragen, die gängigsten Positionen, Hilfsmittel und Problemlösungen vorgestellt. Neue Themen: Schlafen, Beruftätigkeit, Langzeitstillen und Beikost. Einige Rezepte für Mütter & Babys.