Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Baby

Heute im Interview: Maria von der Kuschelsack – Trageberatung

Thema Tragen von Zwillingen, Maria von Kuschelsack – Trageberatung stellt sich unseren Fragen.

Ein weiteres Interview für Euch – heute zum Thema Tragen von Zwillingen, Maria von Kuschelsack – Trageberatung stellt sich unseren Fragen.

Liebe Maria stelle dich doch unseren Lesern kurz vor, wer bist du und wer gehört zu dir?

Hallo, ich bin Maria, 35 Jahre alt, verheiratet, komme aus der Nähe von Köln und bin Mama eines fröhlichen Zwillingspärchens. Ich wusste schon bevor ich schwanger war, dass ich gerne tragen möchte. Als ich dann von unserem Doppelpack erfahren habe, wollte ich mich – trotz vieler anderer Meinungen – nicht davon abhalten lassen. Viele kennen das Tragen nur wenig und zwei Kinder auf einmal in Tücher zu binden, können sich viele noch weniger vorstellen. Dabei ist das Tragen viel älter und verbreiteter als die Kinderwagen. 🙂 Wir haben unsere Zwerge dann auch schon sehr früh getragen, zuerst einzeln, dann auch zusammen. Das hat sich für uns so richtig angefühlt und hat mir so einen Spaß gemacht, dass ich mehr lernen wollte. Im Januar 2016 habe ich dann die Ausbildung zur Trageberaterin bei der Trageschule Hamburg gemacht. Jetzt darf ich auch anderen Mamas zeigen, wie sie ihre Kinder schnell, sicher und einfach ganz nah bei sich tragen können.

maria-kuschelsack-trageberatung

Du bietest ja eine Trageberatung an, finde ich super – gibt es viele Zwillingseltern die deine Hilfe in Anspruch nehmen?

Danke 🙂 , das ist auch eine tolle Sache. Ich habe damals selbst eine Trageberatung gemacht, die wirklich toll war und mir sehr weiter geholfen hat. Wenn es damals aber schon eine Trageberaterin mit Zwillingserfahrung gegeben hätte, hätte ich die vermutlich angerufen. Ich glaube, dass man noch besser verstehen kann, wie der Alltag mit zwei kleinen Mäusen ist. Tandemtragen hat zu Beginn vor allem etwas mit Geduld und Übung zu tun. Denn wenn man ein Baby sicher eingebunden hat, kommt ja noch das Zweite. 😉

Ich glaube, da geht es vielen Zwillingseltern ähnlich und daher melden sie sich gezielt bei mir. Zwillingsberatungen sind für mich etwas sehr besonderes und es freut mich sehr, dass es immer mehr werden. Natürlich freue ich mich auch auf jede Einlingsberatung. Es ist einfach toll zu sehen, wie die Zwerge und die Mamas im Laufe der Beratung immer sicher, ruhiger und entspannter werden.

Warum sollte man sein Baby, seine Babys tragen?

Da gibt es soooooo viele gute Gründe und für jeden ist etwas anderes wichtig. Mir persönlich hat immer gut getan, so viel Nähe aufbauen zu können und beide Zwerge ganz nah, geborgen an mir zu haben. Vielleicht auch, weil sie etwas zu früh waren und wir so die gemeinsame Bauchkuschelzeit wieder aufleben lassen konnten.  Der direkte Kontakt ist da und ich konnte im Winter zum Beispiel viel besser einschätzen, ob den beiden gerade zu warm oder zu kalt ist. Im Kinderwagen war ich mir da immer sehr unsicher, wie ich sie anziehen soll.

Getragene Babys schreien übrigens rund 40% weniger. Ob das an der Nähe und Geborgenheit oder der schnellen Reaktionsmöglichkeit der Eltern liegt?

Toll ist auch, dass man die Hände frei hat, um ein Buch zu lesen, einen Kaffee zu trinken, für die Hausarbeit, ältere Geschwister …

Menschenansammlungen, wie Weihnachtsmärkte, Einkaufen, Stadtfeste etc. lassen sich tragend viel besser bewerkstelligen. Oder auch eine Fahrt mit Bus und Bahn.
Bei dem Baby werden unheimlich viele Sinne angeregt, vor allem der Gleichgewichtssinn, aber auch das Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken…

Es gibt natürlich auch medizinische Vorteile: Eine richtig eingestellte, passende Tragehilfe oder ein Tragetuch unterstützen den Rundrücken und die Hüftreifung, indem sie die Anhock-Spreizhaltung der Babys ermöglichen. Anhock-Spreiz-Haltung?! Was ist das, fragen sich bestimmt einige. Legt euer Baby mal auf den Rücken oder beobachtet es beim Wickeln: Die Beinchen werden automatisch angewinkelt (angehockt) und fallen leicht auseinander (Spreizen). Das ist die ganz natürliche Haltung, die wir mit dem Tragen wunderbar unterstützen können. Übrigens ist es das aufrechte Tragen viel rückenfreundlicher für die Bandscheiben als das Liegen im Kinderwagen.

Die vermehrte Bewegung unterstützt die Verdauung. Dadurch haben getragene Babys weniger Bauchschmerzen. Also auch eine gute Therapiemöglichkeit bei den Dreimonatskoliken.

Welche Möglichkeiten gibt es um Babys zu tragen & und wie trägt man das Baby richtig?

Theoretisch können Babys vor dem Bauch, auf der Hüfte oder auf dem Rücken getragen werden..
Richtig getragen ist das Baby, wenn eine ausreichende Luftzufuhr gewährleistet wird, wenn der runde Rücken gut gestützt wird, die Unterstützung des Stegs von Kniekehle zu Kniekehle geht und damit die ergonomische Anhock-Spreiz-Haltung ermöglicht wird. Außerdem ist natürlich wichtig, dass sich alle wohlfühlen.

Kann man Zwillinge tragen & welche Möglichkeiten des Tragens von zwei Babys aufs Mal gibt es?

Beim Tandemtragen kann man die verschiedenen Möglichkeiten kombinieren. Vorne zwei Kinder (wenn sie gaaaanz mini sind), jeweils ein Kind auf jeder Hüfte, oder ein Kind vorne und eines hinten – und dann geht noch das lustige Kombinieren mit Tragetüchern und Tragehilfen los 🙂
Ihr seht – es gibt wirklich viele Möglichkeiten und welche zu euch und euren Kindern am Besten passt, muss einfach ausprobiert werden. Das ist ein wenig wie Schuhe kaufen: jedem passt ein anderer Schuh am besten.

Welches ist der ideale Zeitpunkt um mit dem Tragen von Babys anzufangen?

Wenn es sich für alle richtig anfühlt und medizinisch nichts dagegen spricht. Man kann theoretisch direkt nach der Geburt damit anfangen, man kann aber auch erstmal ein oder zwei Wochen warten, um sich körperlich (z.B. von einem Kaiserschnitt) zu erholen. Man kann auch erst Monate nach der Geburt mit dem Tragen beginnen. Ich rate aber mit steigendem Gewicht des/der Babys sehr langsam zu starten, z.B. mit 10 Minuten. Die Muskeln müssen sich (wie im Fitnessstudio) erst einmal an die Belastung gewöhnen.

Gibt es körperliche Einschränkungen, bei denen man lieber auf das Tragen verzichten sollte?

Natürlich gibt es die, z.B. ein zu schwacher Muskeltonus beim Kind. Liegen Krankheiten oder körperliche Einschränkungen vor (z.B. Behinderungen), sollte das Tragen vorher mit dem Arzt besprochen werden.

Ich habe Schmerzen, wenn ich mein Baby trage, woran kann das liegen?

Das kann zum einen daran liegen, dass du zu lange getragen hast und deine Muskeln, insbesondere die Rückenmuskulatur, zu schwach ausgebildet ist/ sind. Hier hilft langsames Steigern, um dem Bewegungsapparat die Möglichkeit zu geben mit der neuen Belastung klar zu kommen. Ganz häufig ist es aber so (bei mir selbst übrigens auch), dass Rückenprobleme durch das Tragen besser werden.
Ein weiterer Grund kann eine unpassende oder falsch eingestellte Tragehilfe sein, die ungünstig sitzt und damit Schmerzen bereitet. Auch ein zu schwach gestrafftes Tuch kann auf Schultern- und Nackenmuskulatur Druck ausüben und unangenehm sein. Hier hilft eine kompetente Trageberatung dabei, den Fehler zu finden.

Welche Tragehilfen empfiehlst du? Gibt es besondere Tragetücher die für Zwillinge geeignet sind?

Der Tuch- und Tragehilfenmarkt ist riesig und wächst von Tag zu Tag. Schön, ist dabei zu beobachten, dass sich auch alteingesessene Firmen immer wieder verbessern und Produkte nachbessern. Es gab eine Zeit, in der beispielsweise Manduca verschrien war, das hat sich die Firma zu Herzen genommen und hat die Ellipse und den SizeIt heraus gebracht, mit denen auch eine Anpassung der Tragehilfe an kleine Babys vorgenommen werden kann.
Es gibt natürlich spezielle Tragehilfe für Zwillinge, z.B. die Weego oder die Twingaroo. Diese sind aber nicht uneingeschränkt zu empfehlen, daher würde ich eher zu einer  Kombination aus Tüchern und/oder Tragehilfen raten.

Worauf sollte man beim Kauf einer Babytrage oder des Tragetuches achten?

Wie oben schon erwähnt muss man wirklich ausprobieren was zu einem passt. Dennoch gibt es wenige Punkte, die bei der Entscheidung helfen können: Kann man die Tragehilfe anpassen (Steg, Rückenteil, Kopfstütze)?  Lässt die Tragehilfe einen runden Rücken beim Baby zu und unterstützt der Steg von Kniekehle zu Kniekehle?
Bei Tragetücher ist eine schadstoffarme (-freie) Herstellung empfehlenswert und, dass sie diagonal elastisch sind, somit passen sie sich dem Baby schön an und lassen sich dennoch gut straffen.

Gibt es noch Tipps und Tricks die du werdenden Eltern auf den Weg geben würdest?

Wenn ihr wollt könnt ihr schon vor der Geburt mit dem Binden anfangen: Mama sollte möglichst noch nicht so viel Bauch haben, denn es wird mit zunehmendem Umfang schwieriger und unangenehmer zu binden. Es gibt übrigens auch Bindeweisen, die den meistens doch recht großen Bauch stützen können und damit Rückenschmerzen vorbeugen, außerdem kann man sein Tuch so auch schon in der Schwangerschaft nutzen. Später eignen sich Tücher auch als Picknickdecken, Sonnenschutz oder Hängematten.
Liebe Papas, keine Angst vor langen Tüchern oder poppigen Tragehilfen. Eure Kinder nah bei euch zu tragen steht euch so unheimlich gut und macht echt sexy! Eure Frauen und eure Babys werden es euch danken – und es fühlt sich sooooo gut an. 😉 Tragepapas vor!!!

Ich freu mich übrigens, wenn ihr mich besucht. Ihr findet mich unter

Facebook: www.facebook.com/kuschelsack  oder www.kuschelsack.com (wegen mangelnder Programmierkenntnisse noch im Aufbau! 😉 )

Liebe Maria, ich danke Dir herzlich für das tolle Interview – ich wünsch Dir weiterhin viele glückliche und zufriedene Eltern für deine Trageberatung.

Weiterführende Links zum Thema

Trageberaterin Franzi gibt Antworten auf die sechs häufigsten Fragen rund ums Tragen (von Zwillingen)

 

Zwillingsmutter (Jungs) + 1 (Tochter), Musik-, Indien- und Lyrikfan. Arbeitsmässig habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite als Head of Online-Marketing für einen Finanzdienstleister. Falls Du Fragen zum Marketing / SEO für deine Webseite hast, kannst Du mich gerne einfach anschreiben.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Feedback

www.babywalz.de

Melde Dich für unseren Newsletter an

Themen

Weitere Beiträge in Baby