Connect with us
MidSeasonSale 728x90

Frühgeburt – Gefahr in der Zwillingsschwangerschaft

zu-frueh-geborenWenn Kinder zu früh zur Welt kommen, stehen Eltern vor vielen Ängsten und Sorgen. Schon die Geburt zum Stichtag geborener Kindes bringt große Herausforderungen und eine Umstellung in der Familie mit sich. Für Paare ist eine Frühgeburt immer eine emotionale Extremsituation, in die sich Sorgen, Ängste, Schlafmangel und vielleicht sogar Schuldgefühle mischen.

Frühcheneltern werden meist unvorbereitet in Ihre neue Rolle als Mama und Papa gestürzt, zu einem Zeitpunkt, wo das Kinderzimmer noch nicht fertig gestrichen ist oder die Baby Erstausstattung noch nicht zusammengestellt wurde. Plötzlich ist der Familienzuwachs da, viel früher und kleiner, als erwartet. Zwei winzigkleine Menschen, die manchmal selber mit gesundheitlichen Problemen oder Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen haben.

Doch wann spricht man eigentlich von einer Frühgeburt?

Von einer Frühgeburt spricht man, wenn die Geburt zwischen der 24. und 37. Schwangerschaftswoche stattfindet. Häufig wiegen die Neugeborenen zwischen 500 und 2.500 g. Frühgeborenen kommen oft weit vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt.
Etwa 7% aller Geburten werden als Frühgeburt bezeichnet. 1% der Frühchen werden vor der 32. Schwangerschaftswoche geboren und 5-6% zwischen der 32. und 36. Schwangerschaftswoche.

Ursachen für eine Frühgeburt

Die Ursachen für eine Frühgeburt sind zahlreich. Bei rund 40% der Frühgeburten sind die Ursachen nicht bekannt und können daher nicht benannt werden. Mögliche Ursachen können eine allgemeine Erkrankung der Schwangeren, Störungen an der Gebärmutter oder der Plazenta (zum Beispiel ein verkürzter Gebärmutterhals und daraus folgende Frühwehen), ein vorzeitiger Blasensprung, Wachstums-, Entwicklungs- und Versorgungsdefizite des Babys, eine Infektion im Genitalbereich der Mutter, eine Schwangerschaftsvergiftung, Mehrlingsschwangerschaften oder Fehlbildungen beim Ungeborenen sein. Bei Frauen, die bereits eine oder mehrere Frühgeburten hatten ist das Risiko einer erneuten Frühgeburt erhöht. Dies gilt auch für Mütter mit Zigaretten- und Alkoholkonsum.

Was kann es für Komplikationen nach einer Frühgeburt geben?

Je nachdem, in welcher Woche ein Neugeborenes geboren wird und welches Gewicht es hat, kann es zu verschiedenen Komplikationen nach der Frühgeburt kommen. Diese Komplikationen werden Eltern auf der Frühchen-Intensivstation und häufig bereits bei der sich ankündigenden Frühgeburt genannt, müssen jedoch keinesfalls auch eintreten. Frühchen sind kleine Kämpfer, mit einem extrem starken Überlebenswillen und benötigen häufig nur ein wenig Unterstützung, bis es endlich nach Hause geht.

Die genannten Komplikationen können auftreten, müssen sie jedoch keinesfalls. Dies ist bei jedem Frühchen völlig unterschiedlich.

Mögliche Komplikationen:

  • Anämie: Mangel an roten Blutkörperchen, der auch als Blutarmut bezeichnet wird. Bei Frühgeborenen kann das Knochenmark die roten Blutkörperchen noch nicht in ausreichender Menge produzieren. Behandlungsmöglichkeiten sind Bluttransfusionen im Krankenhaus oder die Gabe von Eisenpräparaten, um die Bildung von roten Blutkörperchen zu unterstützen.
  • ApnoeAtempausen, die nur wenige Sekunden anhalten. Bei Frühchen werden die Atmung und der Herzschlag ständig überwacht.
  • AtemnotsyndromDie Atmung ist erschwert und es entsteht ein Sauerstoffmangel.
  • Gelbsucht (nicht ansteckend) Bei vielen Frühchen ist das Enzym, was für den Abbau des Bilirubins (verursacht gelbrote Farbe) nicht ausreichend vorhanden. Es kommt zur Gelbsucht, die durch eine Phototherapie behandelt werden kann.
  • Bei extremen Frühchen können Hirnschädigungen auftreten
  • Geöffneter Ductus arteriosusDas Blutgefäß, welches die Körperschlagader und die Lungenarterie miteinander verbindet schließt sich normalerweise kurz nach der Geburt von selbst. Bei Frühchen schließt sich der Ductus arteriosus oft erst später. Selten ist eine Operation erforderlich oder es erfolgt eine medikamentöse Behandlung (zum Beispiel durch Antibiotika)
  • Flüssigkeit in der Lunge des FrühchensWährend der Schwangerschaft ist die Lunge des Ungeborenen mit Flüssigkeit gefüllt, die normalerweise bei der Geburt herausgepresst wird. Bei Frühchen fehlt häufig dieser Vorgang, z.B. wegen eines Kaiserschnitts. Daher ist es unter Umständen notwendig, diese Flüssigkeit abzusaugen, um Atemproblemen vorzubeugen.
  • LeistenbruchEine Lücke in der Bauchwand im Bereich der Leiste ist bei Frühchen manchmal angeboren. Ein Leistenbruch wird bei Frühgeborenen meist kurz vor Entlassung aus dem Krankenhaus operiert.
  • Veränderung der Netzhaut am AugeBei extrem Frühgeborenen kann es zu einer Veränderung der Netzhaut, der Linse und des Glaskörpers im Auge kommen.

Warum kommt es bei Zwillingen öfter zu Frühgeburten?

Bei Mehrlingsschwangerschaften ist das Risiko einer Frühgeburt höher als bei einem Kind. Ungefähr die Hälfte aller Zwillinge kommt vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt. Die häufigste Ursache ist das frühzeitige Einsetzen von Wehen. Durch das höhere Gewicht der Ungeborenen im Mutterleib wird die Gebärmutter stärker gedehnt und es lastet ein erhöhter Druck auf dem Muttermund. Der Muttermund kann dem Gewicht und dem Druck nicht mehr unbedingt standhalten (Zervixinsuffizienz). Ein weiterer Grund für die früher einsetzende Wehen können auch psychische Gründe und Stress sein. Werdende Zwillingsmütter sollten sehr gut auf sich und Ihre Bedürfnisse achten und sich unbedingt schonen, wenn sie sich danach fühlen.

Überlebenschancen nach einer Frühgeburt

In den vergangenen Jahren hat sich die Medizin stets weiter entwickelt und die Behandlungsmöglichkeiten von Frühchen haben sich extrem verbessert. Zwischen der 23. Und der 25. Schwangerschaftswoche liegt aktuell die Grenze zur Lebensfähigkeit eines Frühchens. Mit jedem Tag und mit jeder Woche, die Zwillinge im Mutterleib verbringen, steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit rapide. Daher setzen Ärzte alles daran, die Schwangerschaft so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Die Überlebenswahrscheinlichkeit für Frühchen liegt ab der 24. Schwangerschaftswoche bei ca. 67% und steigt mit jeder Schwangerschaftswoche an. Ab der 28. Schwangerschaftswoche liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit bei nahezu 80%. Der Gesundheit der Ungeborenen wegen sollte man um jeden Tag Schwangerschaft kämpfen!

Kleidung für Zwillings-Frühchen

Willkommen Zwillinge! Geschenkset Zwillinge LeoZ online bei Twinsworld deZunächst kommen Frühchen nach der Geburt in den Brutkasten, wo sie mit nichts ausser einer Windel bekleidet sind. Wenn die Zwillinge dann endlich nach Hause dürfen, sind sie oft kleiner als normal Geborene. Größe 56? Wo soll das denn hingezogen werden? Frühchen-Zwillinge starten oft mit der Größe 44. Aufgrund der dünnen und empfindlichen Haut von Frühgeborenen sollte immer darauf geachtet werden, hochwertige und atmungsaktive Materialien auszuwählen, die sanft auf Babys Haut liegen. Feine und weiche Stoffe, absolut frei von schädlichen Chemikalien. Im Onlineshop für Zwillinge Twinsworld.de findet man Mode für Frühgeborene, die sich durch einen hohen Tragekomfort auszeichnet. Die Materialien sind schadstofffrei. Von der Marke LeoZ gibt es extra für Zwillinge das perfekte Geschenkset zur Geburt, welches ab Größe 44 erhältlich ist.

 

Weitere interessante Artikel

Ratgeber-Bücher für Eltern von zu Frühgeborenen

Weiterführende Links für Eltern von Frühgeborenen

Bildernachweis: My Girl 2 | ottogd