Wenn die Menschen zum ersten Mal die drei Buchstaben KLM hören, denken sie zuerst an irgendeine Abkürzung oder an eine Firma. Manche verstehen dahinter einen TV- oder Radiosender, andere denken auch an eine Bank. In einer Umfrage, die KLM selbst durchgeführt hat, wussten nur wenige, wer sie wirklich sind und was sie tun. Weißt Du es?

Vor einiger Zeit hätte ich wohl dieselben Antworten gegeben, wie die Befragten in dem hier genannten Video der Kampagne. Mittlerweise weiß ich es besser, und ich bin froh, dass es KLM gibt.

Um zu erklären, was KLM ist, hat diese Gesellschaft sich vieles einfallen lassen. Obwohl sie kein Restaurant sind, haben sie eines eröffnet.

Obwohl sie keine Bank sind, haben sie einen Automaten aufgestellt.

Und obwohl sie kein Radiosender sind, haben sie eine Sendung ausgestrahlt und sogar einen eigenen Song aufgenommen.

In ihrer Kampagne hat KLM alles verkörpert, was die Menschen in ihnen gesehen haben. Doch was KLM wirklich ist, wussten nur wenige: nämlich eine niederländische Airline.

Und genau dieses Geheimnis hat KLM mit ihren Aktionen gelüftet. Ein Bordrestaurant auf festem Boden mit Stewardessen als Bedienung und echten Trolleys, auf denen das Essen serviert wird, ein Automat, an dem es kein Bargeld, aber die Chance auf ein kostenloses Flugticket sowie interessante Fakten über KLM gibt, eine Radiosendung, in der KLM ihre wahre Identität freigibt und sogar ihren eigenen Song präsentiert.

Wir sind eine Airline – so lautet die Kampagne, die sicher nicht nur zur Aufklärung dient.

Na, bist Du jetzt auch so überrascht wie ich? Möglicherweise. Aber vielleicht ist unter Euch auch jemand, der wie auch ich bereits Erfahrungen mit dieser Fluggesellschaft gemacht hat, vor allem was das Reisen mit Kindern betrifft. Zudem hat KLM einige interessante Fakten zu bieten.

Fakten über KLM

KLM gehört seit mehr als zehn Jahren zu Air France. Der volle Name der Fluggesellschaft lautet KLM Royal Dutch Airlines. Die Airline wurde bereits 1919 gegründet und ist damit sogar die älteste Fluggesellschaft, die noch immer unter ihrer Original-Bezeichnung durch die Lüfte fliegt. Über 160 Maschinen gehören zu der niederländischen Airline. KLM ist bekannt für seine wunderbaren Reiseverbindungen und für seine jährlichen Deals, bei denen man Flugreisen zu absoluten Traumreisen buchen kann.

Besonders positiv ist das Reisen mit Babys oder Kindern mit der KLM Fluggesellschaft. Während man vor allem beim ersten Flug mit dem eigenen Kind zahlreiche Ängste und Bedenken hat, merzt KLM sie einfach aus und macht den ersten Familienurlaub schon vom ersten Moment an zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Schon beim Buchen versorgt KLM alle Eltern und sonstigen Begleitpersonen intensiv mit weitreichenden und wichtigen Informationen rund um das Fliegen mit Kindern. Es wird über Reisedokumente und Impfungen informiert und auf den Service für alleinreisende Kinder hingewiesen. Auch werden die Regeln bezüglich der Sitzmöglichkeiten für Kinder erläutert. Sogar Meilen kann ein Kind ab zwei Jahren schon sammeln, ganz wie die Großen.

Die KLM hat ein süßes Maskottchen namens BlueyUnd obwohl sie kein Radiosender sind, haben sie eine Sendung ausgestrahlt und sogar einen eigenen Song aufgenommen, dass den Kindern die Angst vor dem Fliegen nimmt und den Flug zu einem spaßigen Ereignis macht. Auch das Unterhaltungsprogramm für Kinder ist sehr abwechslungsreich. Neben Spielen und Kurzfilmen rund um das Maskottchen Bluey finden sich auch viele bekannte Disney-Filme in der Sammlung. Die Betreuung an Bord ist wahrhaftig erster Klasse; Kinder spielen während des Flugs die Hauptrolle und genießen während der Reise die besondere Aufmerksamkeit der Fluggesellschaft und ihrer Begleiter.

Die KLM Royal Dutch Airlines unterstützt Kinder und ihre Begleiter vor und während des gesamten Flugs und zeigt hierbei wahre Stärke. Und obwohl die KLM keine Bank, kein Radiosender und kein Restaurant ist, sondern eben eine Fluggesellschaft, ist sie trotzdem so viel mehr als das.

Mit KLM Royal Dutch Airlines einmal um die Welt – ein Traum, der wahr werden kann, auch mit Kindern.